Beiträge von Runner84

    Ich, weiß es nicht wie hoch die Drehzahl ging ich glaube so von 750U/min auf 1500 U/Min, beim Bremsen im Stand.

    Hatte es dann auch einmal während der Fahrt beim Bremse treten schob er gleichzeitig kurz nach Vorne (Wie ein Gasbefehl).


    K4M 1.6L Wandlerautomatik

    Habe das gleiche Auto 2x.

    Ist mir mit dem anderen noch nie passiert.

    Vielen Dank!

    Bei so einem alten Auto von 2002 mit so wenig km kommt bestimmt noch das ein oder andere Problem auf mich zu.


    Heute ging beim !Bremse! treten die Drehzahl etwas hoch... Ich ging von der Bremse..., die Drehzahl ging wieder runter.. Mal gespannt was das ist. Auto einmal aus und wieder angemacht; Fehler war weg.

    Kein Fehler im Fehlerspeicher.

    Meinst du also die Zahnstange hat schon schaden davon genommen?


    Ich dachte irgendwas auf MOS2 basierend drauf?

    Also doch das Fett runter und Molycote BR2 drauf?


    Haben wohl schon einige das Problem mit trockenen Zahnstangen gehabt beim Clio 2. Habe es in anderen Foren gelesen.

    Hi, ich wollte noch berichten das es wirklich an der Zahnstange gelegen hat.

    Die Werkstatt hat dort spezielles Fett draufgemacht, jetzt ist Ruhe!

    Komisch da der Wagen erst 32.000km gelaufen hat.

    Leider ist das quietschen wieder da! Es war wohl nur Zufall weil es an dem Tag feucht war.


    Ich glaube langsam wirklich das es an den Zahnstangen liegt.

    Ich habe nämlich entdeckt das dort schon mal jemand dran gewesen ist.


    Die rechte Manschette beim Lenkgetriebe ist nämlich mit einem Kabelbinder befestigt. Grrr...

    Das Auto hat erst 32.000km gelaufen, habe es noch nicht solange gebraucht gekauft.

    Was meint ihr? Nochmal einfetten?

    So update, ich habe jetzt mal WD40 oben im Innenraum in die Lenkmanschette gesprüht, und das echt nicht wenig. Die ersten Meter hat es gequietscht.. Plötzlich hörte es schlagartig auf und kam jetzt nach über eine halbe Stunde Kurvenfahren nicht wieder.


    Vorher hatte ich es ja mit Sprühfett probiert anscheinend kriecht das nicht so gut wie WD40.


    Wenn es das gewesen wäre bin ich mega happy! Ich habe ein gutes Gefühl weil es komplett weg ist, ich höre gar nichts mehr.

    Ja elektronische Servo, es quietscht immer in der Lenkung.

    Motor kann auch aus sein dabei und Wegfahrsperre drin sein.. trotz des dann nur 1 cm breiten Spiels quietscht sie selbst dort.

    Habe in einem anderen Forum gelesen dass es tatsächlich doch die Zahnstangen sein können.


    Link: https://www.motor-talk.de/foru…erbaermlich-t1947067.html


    Also braucht man nur von der Fahrerseitigen Lenkmanschette eine Schelle lösen, und die dadrunter liegende Zahnstange einfetten?

    Bilder davon im Anhang.


    Spur oder so braucht man danach nicht einstellen?

    Ich habe das Problem mit dem einfetten der Manschette im Innenraum nicht gelöst bekommen.

    Es kommt definitiv von dem Lenkgestänge unter dem Auto, hatte mal in einer Grube gestern von unten geguckt. Wusste aber auch nicht weiter..

    Was meint ihr, Lenkmanschette auf der Fahrerseite mal ab und Fett auf die Zahnstange? Wobei sich das nicht anhört wie Metall auf Metall.. Eher Plastik/Gummi das aufeinander reibt.

    Ich empfehle Michelin Crossclimate 2, oder Goodyear Vector 4 Seasons Gen 2.


    Michelin wenn nicht viel im Schnee gefahren wird, Goodyear wenn viel im Schnee gefahren wird.


    Michelin ist sportlich direkt fährt sich wie ein Sommerreifen ist hervorragend aber teuer.

    Goodyear ist günstig gerade bei "reifen Quick" wenn du 4 davon kaufst.


    Beides super reifen.

    Hallo ich suche für meinen Clio B 1.6 16V Phase 2 die Traggelenke einzeln.

    Ich finde leider nicht heraus welche zu meinem Auto passen.


    Es gibt eins mit kleinen Bohrungen (M10), eins mit großen Bohrungen (M12).

    Eins hat die Unterlegscheiben in der Schraube integriert, das andere hat sie seperat dabei.
    Meyle hat dazu sogar ein PDF erstellt, zu finden im Anhang.


    Es werden in jedem Shop zwei Unterschiedliche Traggelenk-Modelle für mein Auto angezeigt, nur eines davon soll jeweils passen.

    Doch welches passt?

    Wie kann ich vor Kauf herausfinden welche die passenden Traggelenke sind?

    CLIO B ist schon gut, ist halt ein älteres Auto mittlerweile, man sieht es auch nicht mehr so oft wie früher.

    Das wichtigste ist trotzdem, es rostet so gut wie gar nicht.

    Dicker Pluspunkt ist auch das es echt günstig ist. Für den Preis gebraucht gibt's bei Neuwagen das größere Infotainment System.


    Aber was erwartet man von einem cirka 2000Euro Auto.

    Beim Clio C bekommst du halt ein größeres Auto. Musst halt etwas mehr ausgeben.

    Genau, da müssen meist nur die Modulationsventile neu (so 60Euro original Renault) + neue Software für die neuen 100Hz angesteuerten Ventile und dann wieder das Öl drauf.


    Renault wechselt dort aber nur das komplette Schaltschiebegehäuse, wenn die Ventile defekt sind. Was viel teurer ist.


    Also Automatikwerkstatt für neue Ventile und dann zu Renault für neue Getriebesoftware. Oder selber machen.. Bei YouTube gibt's Anleitungen wie man die Modulationsventile selber tauscht. Dp0 ist baugleich mit dem AL4 von Citroen.

    Clio 3 mit 2.0L und 139PS hat einen M4R (Nissan) mit Steuerkette.

    Toller Motor, würde mir aber immer einen mit Zahnriemen kaufen.

    Nachtrag: Clio B würde ich nicht zwingend mit Automatik holen. Die sind irgendwann hinüber. DP0 haben nicht den besten Ruf.

    Handschalter sind da deutlich empfehlenswerter ;)

    Ich selber habe 2x clio b mit dp0 1.6 16v und keine Probleme.

    Mein Vater hat 2x clio c mit dp0 1.6 16v auch keine Probleme.


    Also ich denke nicht das die so problematisch sind.