Beiträge von Konrad1.6

    Guten Abend/Morgen,

    ich möchte morgen in die Werkstatt und meine überfällige Hinterachslager wechseln. Es kommen die Powerflex Lager rein. Nun habe ich gesucht, was die Schrauben für ein Drehmoment brauchen. Zu meinem Erstaunen gibt es von Renault 3 original Dokumente, mit 3 unterschiedlichen Werten: 50, 70, 125 Nm (nagelt mich jetzt nicht fest, wenn es nicht exakt stimmt^^)


    Nun meine Frage, da ja schon viele Powerflex verbaut haben:


    Was ist nun das korrekte Drehmoment für die Lager der Achsschwinge?



    Vielen Dank:thumbup::P:)

    Guten Tag,


    anlässlich des nahenden Sommers war ich gerade auf der Suche nach neuen Gummis für meine 6,5x15 Felgen auf dem 1,6 16V Clio 2. Da möchte ich jetzt 195/50er aufziehen.

    Im Moment bin ich unschlüssig und schwanke zwischen den

    Michelin Pilot Sport 3

    und

    Hankook Ventus V12 evo2 k120


    Was gibt es so an Erfahrungen zu den Reifen???




    Mit Infos zu den beiden Modellen ist es recht fummelig.

    Was ich gefunden habe ist im Wesentlichen:


    Michelin:

    wird in vielen Foren als super Allround Reifen für den Clio gelobt. Auf Bildern sieht er in der Dimension auch schniecke aus. Nur zu der Haltbarkeit habe ich noch nicht wirklich groß was gefunden außer in einem ADAC Test, wo sie bemängelt wurde. Öfter zogen ihn Leute dem V12 vor, weil er wohl die deutlich steifere Flanke hat. Er kostet aktuell 62€.


    Hankook:

    Findet man nicht so viel detailliertes zu. Haltbarkeit soll wohl recht gut sein. I.A. wird eben einige male erwähnt, dass seine Flanke etwas weicher ist, da er "sportlicher Reifen mit noch Kofort" ausgelegt ist. Kostet Aktuell 42€


    Was mir wichtig ist, ist schon die Haltbarkeit, die Lautstärkeentwicklung, da ich viel Langstrecke Autobahn fahre, und natürlich auch ganz klar bei so einem Reifen die Kurvenperformance und Stabilität.

    (Grip bei Nässe sind ja beide Top)



    Mir wurde bereits geraten, erstmal nich so sehr auf den Preisunterschied zu achten.

    Ferner noch, wäre wohl bei aktuell Serienfahrwerk, die steifere Flanke empfehlenswerter, um mehr Stabilität in die Kurven zu bekommen.

    Allerdings habe ich vor, mein Fahrwerk umzubauen. In dem Falle, wäre wohl die weichere Flanke wieder lohnender, um den Alltgskomfort etwas zu erhalten. Dabei bin ich mir aber noch nicht im klaren, wie das genau aussehen soll.

    Der Beitrag von PEER damals:


    Neues Fahrwerk für 1.6 16V


    hat es mir etwas angetan. Bezüglich der Dämpfer zu den Federn habe ich auch Eibach noch angefragt, was sie zu ihren Federn empfehlen würden. (Ergänzung folgt)

    Es gibt ja sonst auch noch Komplettfahrwerke von zB. Vogtland. Habe nur keine Ahnung wie die abgestimmt sind...


    Bleiben wir mal bei den Federn?!?!?

    I.A. bin ich ja keiner der den Clio ständig am Limit fährt.

    Er ist für mich ein Alltagsauto, das ich einfach gern mal sportlicher fahre und die Optik auch gern so hätte.




    Was sagt ihr zu den Varianten mit Reifen und Fahrwerk???


    (Ich habe auch eine abnehmbare Anhängerkupplung. die bringt natürlich etwas Gewicht auf die Hinterachse, weshalb er da aktuell etwas tiefer hängt und durch die unterschiedlichen Radhäuser bisschen nach Hängearsch aussieht<X. Am Liebsten würde ich das mit dem Fahrwerk wieder ausgleichen. Prinzipiell würden mir die 30mm vom ProKit reichen. aber meint ihr das klappt wegen dem Gewicht hinten? Bin mir nicht sicher, ob die in dem Fall noch die richtige Wahl sind...)




    Besten Dank schonmal!!!!!:saint::saint:

    So bin gerade mal wieder eine lange Strecke Autobahn gefahren.
    Jetzt kann ich meine Eindrücke nochmal präzisieren.


    Bei 140 läuft er ganz fein sauber.
    Ab 160 fängt er dann erkbar an.
    Womit? Naja schwer zu beschreiben. Die Karosserie fängt an zu wanken, als würden ständig starke Winde von der Seite kommen.
    Es ist als würde sich das Auto so in der Spur wie eine Schlange dahin schlängeln. Sprich es bewegt sich seitlich, fährt so bisschen ..naja...eierig und dabei neigt sich logischer weise das ganze Auto auch etwas zur Seite.
    Dabei ist aber das Lenkrad eigentlich ganz ruhig.


    Umso schneller, desto stärker natürlich. Und das ist dann für das Sicherheitsgefühl schon sehr unangenehm.


    Ich hoffe ihr könnt euch jetzt etwas besser ein Bild von der Situation machen.

    Frage an die, die die originalen Renault Schweller am Clio verbaut haben:


    In deren Gutachten steht: "Die Verwendung....ist zulässig, sofern diese....hinsichtlich der Karosserie und der Radaufhängung dem geprüften Typ entsprechen."


    Mit neuen Federn ist ja die Radaufhängung nicht mehr original. Hattet Ihr dann damit iwie Probleme? Brauchtet ihr dann eine neue Einzelabnahme?

    Danke für die gazen Antworten.
    Tatsächlich sind meine Domlager hinüber. Spurstangenköpfe sind alle io. Dämpfer hinten sind auch erst neu. Ein Prüfdienst ist bald hier vor Ort, da werde ich dann noch meine Dämpfer vorne checken lassen, ob da alles noch stimmt.
    Dann werde ich mal sehen, wie er dann läuft. :thumbup:


    (High und Low Speed geschichten waren auch nicht so gemeint, dass ich sie selbst einstellen möchte, weil das ja sicherlich schief geht. Ich wollte euch damit lediglich erklären welches Ansprechverhalten ich konkret meine und wollte einfach nur erfragen welches Fahrwerk nach euren Erfahrungen schon eine entsprechende Abstimmung aufweist :) )

    Um das nochmal genauer zu erläutern, was ich sagen möchte:


    Ein Fahrwerk hat verschiedene Ansprechverhlten. Unteranderem Low- und High Speed Druckstufen/Anprechverhalten.


    High Speed: Beschreibt das Ansprechverhalten bei schnellen Stößen wie zB Gullideckel, Schlaglöcher, allg. kleine Unebenheiten auf der Straße
    -> hier finde ich, ist das Serienfahrwerk bei Dynamique nicht wirklich zufriedenstellend. High Speed Ansprechv. ist schlecht. Es werden fast alle derartigen Stöße direkt an die Karosse weitergegeben und nicht wegdefedert. Das möchte ich gern bessern. Sollte ja machbar sein?!


    Low Speed: Ist das Verhalten bei "Langsamen" Einflüssen auf das Fahrwerk. Sprich Kurven, Bremsen etc.
    -> Da ist es ja Renault typisch, vor allem bei den kleinen Motorisierungen/Austattungen, dass sie sich richtig schon in der Kurve neigen und sich wie ein Sofa anfühlen.
    Das ist bei dem "Sportfahrwerk" ja schon besser. Er kippt deutlich weniger und liegt im Vgl. satter auf der Straße.


    Aber: Ich fahre viel Autobahn. Und da jetzt mit dem Motor auch gern mal schneller.
    Problem ist hierbei mit dem aktuellen Fahrwerk: Er schwimmt auf. Erstmal zieht es ihn durch den fehlenden Abtrieb von der Straße weg. Was aber schlimmer ist, ist dass er nicht satt und ruhig auf der Straße liegt. Das Lenkrad ist zwar ganz ruhig aber er wabbelt so. Und sobald dann da eine ganz leichte Kurve in der Autobahn ist, fühlt es sich an, als würde es den Clio so wegziehen nach außen. Klar...Fliehkräfte etc...aber es ist eher so, dass der Mechanische Gripp nicht mehr vollständig da ist, weil das Fahrwerk die Karosse nicht gleichmäßig, ruhig und stabil auf dem Boden hält.
    -> Das möchte ich eben auch gern ändern.


    Sprich einmal eher so die (glaube ich) Low Speed Performance auf das Sportlichere und sicherere Fahrverhalten.
    Andererseits aber auch "unten rum" bei den High Speed stößen etwas präziseres, für den Alltagskomfort.



    Ich hoffe damit sind evtl. Unklarheiten erstmal soweit beseitigt :)

    Freundeeee..
    Ja es gibt schon Hundert Fahrwerk Threads.
    Aaaber..nichts dabei :D


    Kurze Info am Anfang:


    Ich fahre einen 1.6 16V Clio mit BJ 2001 in Dynamique Austattung.
    Heißt (laut katalog) direktere Lenkung und strafferes Sportfahrwerk.


    Das merke ich auch. Deutlich besser schon als der 1.2 8V vorher!!


    ABER:
    Ich habe mir neue Felgen geholt und konnte aber nur bei 15" bleiben, weil ich sonst in dem Auto gestorben wäre. Schon mit leicht erhöhtem Luftdruck ist kein Restkomfort mehr erkennbar.


    Und da er mir bei 140kmh aufwärts doch sehr gefährlich schwimmt...


    NEUES FAHRWERK!
    Wegen der Performande hätte ich ihn gern so 20-30 mm tiefer. Mehr nicht, weil ich kein Bock auf ständiges Aufpassen und Angstbremsen bei Bordsteinen und Bodenwellen habe.


    Ansonsten, soll es natürlich sportlicher in der Hinsicht sein, dass es satt auf der Straße liegt und bei höhen Geschwindigkeiten die ruhe da ist und natürlich sauberes Kurvenfahren :P:P
    Aber es soll eben unten rum ein besseres Ansprechverhalten als mein aktuelles Fahrwerk haben. Wichtig. Sonst bringt mir der Umbau ja nichts :D


    Was ich bisher mitbekommen habe, gibt es ja viele Anbieter. nur mit Aussagen wie "Alltagstauglich" kann ich dann nicht viel anfangen. Habe ja nicht den Vergleich zu meinem Fahrwerk :D
    Ansonsten...
    Gewinde wäre natürlich cool, um evtl. Stimmungen gerecht zu werden, ihn mal tiefer zu machen.
    Muss aber nicht dringen sein.


    Budget: Ich bin Student :D Habe zwar bisschen was erarbeitet...aber es sollte sich schon im Rahmen halten mit dem Geld. So viel habe ich dann doch nicht auf der Kante ^^



    FK wird oft erwähnt. Aber wie alltagstauglich ist es im Vgl zu meinem wirklich?
    KW ist bestimmt schon zu teuer oder?


    Wie sieht es mit AP oder Vogtland o.ä. aus?



    Ist erstmal viel gelaber am Anfang.
    Hoffe trotzdem dass mir paar Leute was dazu sagen können.
    Ich bin ja bestimmt nicht der einzige mit dem Auto:D



    Danke und beste Grüße vom grauen K4M :thumbsup::thumbsup:



    (was sagt ihr zu Spurverbreiterungen? Bringt das noch was positives außer optik? Bzw überhaupt iwas anderes positives?)

    Hey ho ,
    habe mir gerade einen der seltenen Cup Spoiler ergattert, jetzt muss auf sem Transport mit der Leuchte etwas passiert sein. Zwecks analyse und wegen dem Lackieren müsste ich die also ausbauen. Weiß jemand wie das funktioniert?


    Danke für tipps. :)

    also Übersichtlichkeit findest du bei keinem neuen Auto so gut! Wendekreis habe ich noch kein besseres Auto erlebt, der ist sensationell, wenn du eine ausgebaute 2spurige Bundesstraße hast, kannst du auf der in einem Zug wenden. Ob dir Ausstattung eine Lendenwirbelunterstützung hat bezweifelte ich gerade, sonst kenne ich sa einen Trick wie man die Sitze sehr bequem machen kann. Kleiner Tipp noch: fahre bei der Probefahrt zu einem ATU (termin!) und lasse einen Urlaubscheck machen. Dann weißt du ob du in näherer Zukunft noch Geld investieren musst.
    Laufleistung ist bei dem Preis noch ok.