Beiträge von Rinne

    Hört sich für mich von den Symptomen und den Fehlern her eigentlich eher nach verdreckter Drosselklappe an.

    Kannst mal die Ansaugung abmachen und schauen, ob die Drosselklappe verölt ist

    Beim D7F ist hinter der Drosselklappe noch ein Ansauglufttemperatursensor (schönes Wort). Wenn der verölt oder defekt ist, bekommst du den gleichen Effekt. Keine Ahnung ob der beim D4F auch da ist. Zieht dann Öl in den Brennraum und verrußt noch die Lambdasonde.


    Weißer Qualm deutet normal auf Kopfdichtung, wie du schon vermutet hattest. Kann alles eine Folge davon sein.

    Verbraucht er denn auch Wasser, oder ist Öl im Wasser?

    Wie sieht das Öl aus, das noch drin ist?

    Geruch ist immer schwer zu lokalisieren.

    Kann sein, dass er etwas Öl verliert was auf den Krümmer tropft.

    Fühl mal, wenn der Motor kalt (also wirklich kalt!) ist etwas den Zylinderkopf von hinten ab. Wenn er da nass ist, kommt es wahrscheinlich daher.


    Kann sich lohnen dabei ein paar effe Küchenhandschuhe anzuziehen, sonst kannst du paar Minuten hände Waschen.

    Hi. Sorry, hätte ich besser erläutern sollen.

    Das keine Luftblasen kommen ist gut! Wenn welche kämen, würde das darauf hindeuten dass der Motor irgendwo Druck vom Brennraum in den Kühlkreislauf drückt, also eine Undichtigkeit da ist.


    Ist der Kühlwasserbehälter denn nur am Rand dreckig? Dann war das Kühlwasser eventuell mal extrem verbraucht (Mit der Zeit wird es Dreckig) und im Behälter sind nur die festgebackenen Verfärbungen davon.


    Ich find das immer noch viel Mayo, fahre selber aber auch kaum Kurzstrecke. Und wenn Karsten sagt das ist relativ normal, wird das auch seine Richtigkeit haben. Wie kurz sind deine Strecken denn?


    Was du auch noch einfach prüfen könntest wäre den Motor einmal ordentlich warm fahren (15 - 20 km) und dann mal schauen, ob beim Gas geben weißer Rauch aus dem Auspuff kommt (Also richtig dichter, weißer Rauch). Das würde wieder auf einen Dichtungsschaden hinweisen.


    Ansonsten hat eine Werkstatt noch verschiedene Möglichkeiten über Öl / Kühlwasseranalyse, aber das wäre wahrscheinlich erstmal overkill.


    Wie erwähnt, wenn Karsten sagt das ist relativ normal, ist es das auch! Wenn du sehr viel Kurzstrecke fährst macht es aber insbesondere im Winter Sinn, den Wagen ab und an mal über längere Zeit richtig warm zu fahren. Dann verdunstet das Wasser aus dem Öl und sollte eigentlich auch über die Kurbelgehäuseentlüftung abgeführt werden. Einfach mal weiter beobachten.

    Hi Carsten,


    in welchem Fahrzeug wurde das 130 denn verbaut?

    Ich weiß dass G&G zumindest einige Getriebeteile bereit hält. Vielleicht haben die auch noch ein komplettes gebrauchtes rumfliegen.

    Aber vermutlich nur, wenn deines auch in den Sport Modellen verbaut wurde.

    Ich würde auch sagen das ist zu viel! Wie hast du geprüft, ob kein Kühlwasser im Öl ist?

    Hier sieht es auf jeden Fall so aus, als wäre Öl im Kühlwasserbehälter.


    Wie sieht der Deckel vom Behälter denn aus, bzw. schwimmt Ein Ölfilm auf dem Kühlwasser?


    Ich würde hier leider auf Kopfdichtung oder Riss im Block / Kopf tippen. :(

    Mach (bei kaltem Motor) mal den Deckel vom Wasserbehälter auf und starte. Spätestens wenn du dann im Behälter Luftblasen aufsteigen siehst, hast du Gewissheit.

    Die Turbos spritzen ab ca. 80% Last mehr Sprit ein (Volllastanfettung) um den Brennraum zu kühlen. Daher kommt der enorme Anstieg.

    Sauger machen das zum Teil auch, meistens aber meist nicht so extrem.


    Da die neuen Autos ohnehin mit Elektronik vollgestopft sind bis zum geht nicht mehr fände ich es ein schönes Feature, wenn man diesen Lastbereich elektronisch verhindern könnte. Da scheint aber noch keiner drauf gekommen zu sein. Manche Hersteller haben eine Economy Taste, die scheint aber was anderes zu machen.


    Wäre mal interessant was ein Sauger auf der Nordschleife braucht. 36l finde ich jetzt gar nicht soo extrem. Du bist ja fast permanent am beschleunigen und selten im höchsten Gang.

    Die meisten Autos haben den niedrigsten Verbrauch pro Strecke zwischen 60 und 80. Über 120 steigt er in der Regel stark an. 12 Liter sind schon ein guter Wert. Mein Clio B mit 58 PS zieht bei 160 garantiert noch mehr als das.


    Der Luftwiderstand steigt mit der Geschwindigkeit im Quadrat. Sprich bei bei 160km/h ist er viermal so hoch wie bei 80. Um das zu überwinden brauchst du Kraft und die kommt leider vom Krafstoff.

    jetzt muss ich kur noch irgendwo so einen vierkant Schlüssel finden 🤦‍♂️😣


    Dass die da immer so spezialzeug verbauen....

    Bekommst du in jedem KFZ Geschäft und vermutlich auch Baumarkt. Ist nämlich ein Standard werkzeug und wird meines Wissens nach von jedem Hersteller benutzt. Sieh's entsprechend positiv. Den kannst du auch beim nächsten Auto weiter benutzen :)

    Kannst du versuchen.

    Die Infos helfen doch schonmal weiter.


    Die Dichtung scheint aber beim Filterdichtsatz dabei zu sein. Teilenummer 7701473629, bzw. Teil 3 im Diagramm.

    Ich kenne die Vorgaben für den Wechsel bei diesem Motor nicht. Aber wenn die Dichtungen beim Filterdichtsatz dabei sind gehe ich davon aus, dass sie auch mit gewechselt werden sollen. Wenn dem so ist, hätte die Werkstatt das direkt beherzigen müssen.


    [Edit] Um damit auch eine deiner Eingangsfragen zu beantworten: An dieser Stelle würde ich persönlich mich mit irgendeiner Dichtmassenlösung sehr unwohl fühlen und möglichst nicht damit fahren!

    Hmm, dann verwendet der wahrscheinlich eine Renault Konsole.


    Laut Katalog sind die Recaro-Konsolen für den B nicht für die Trendline geeignet:
    https://www.recaro-automotive.…_konsolenpreisliste_d.pdf


    Ich habe bisher nichtmal einen Prüfer gefunden, der mir die RS-Sitze vom PH1 in einen nicht RS PH1 eintragen würde, weil der nicht genau für das Fahrzeug homologiert wurde. Obwohl er die gleiche Konsole nutzt und der Innenraum sonst ziemlich identisch ist.
    Ich würde das also genauso behandeln: Vorher mit dem Prüfer absprechen. Wenn du einen findest der auf Motorsportumbauten spezialisiert ist, sollte das auch kein großes Drama sein.
    Das Problem ist, einen zu finden!

    Siehe Clio 2 RS 179PS - Frage zu Umbauten und Eintragungen.


    Für den B gibt es aktuell keine Halbschalensitze mit Zulassung.
    Fahr mal zu einem Händler, lass dich beraten und sitze zur Probe(!). Je nach Körpergröße & Bau passen nämlich ohnehin nur wenige Sitze für dich.


    Wenn du einen Sitz + Konsole ausgesucht hast, suchst du dir einen Tüv, der das per Einzelabnahme eintragen würde.
    Erst dann kaufst du die Teile und lässt sie in einer Werkstatt einbauen.
    Da der B mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Seitenairbag hat, will der Tüv nämlich wahrscheinlich einen Nachweis des korrekten Ausbaus + Stillegung des Airbags sehen.


    Dann zum Tüv + eintragen.


    Konsolen gibt es z.B. von Sandtler oder Wiechers.


    Die vermutlich bessere alternative, wie auch in Josh's thread geschrieben ist, dass du direkt zu einem Tuner fährst.


    Umbau Auf Halbschalensitze:


    Vorzugswiese
    Recaro Poleposition, da es einfach der beste und bequemste sitz der
    welt ist. Hat jemand erfahrungen mit Passenden Konsolen/Eintragung?


    Kaue ich auch gerade durch und kann dir schonmal sagen, dass es für den B keine Recaro Konsole gibt. Das heißt schonmal keine ABE und dafür Einzelabnahme.
    Dadurch kannst du aber auch bei den Sitzen recht kräftig sparen, wenn du einen anderen passenden findest. Die PolePosition sind ja nur wegen der ABE so teuer.



    Mir sind keine bekannt. Vielleicht einfach mal bei den Herstellern anfragen, die können auch Einzelanfertigungen.
    Ich hab meinen Käfig z.B. bei Heigo bezogen und die haben auch im Vornherein einen Festpreis für ein paar Sonderanfertigungen inkl. ausmessen genannt. Sollte also kein finanzielles Risiko sein.
    CarDiff in Solingen hat auch einen ganz guten Ruf.

    Original ist Gates verbaut....von Skf rät mein schrauber ab...die Spannrollen machen oft probleme.


    Kommen die Spannrollen bei den anderen Herstellern nicht sowieso von SKF?


    [EDIT] Mal etwas recherchiert. Bei Conti Sätzen sind die Rollen wohl meistens von INA, sonst SKF oder INA.


    Ich selber verbaue auch immer Gates oder Conti Sätze. Sind die beiden Platzhirsche und nehmen sich nichts.
    Wasserpumpe habe ich aktuell eine SKF verbaut, aber noch keine Erfahrung mit. Würde mich nicht wundern, wenn original eine Valeo drin ist. Die ist nochmal eine Stange günstiger als original.