Beiträge von Rinne

    Habe das gleiche Geräusch an meinem B RS. Bei mir kommt es von der Lichtmaschine und sogar wenn die Zündung aus ist. Zieht auch Strom.


    Habe schon alle Sicherungen und Relais gezogen, verändert sich aber nichts. Ich vermute den LiMa Regler und werde ihn demnächst mal wechseln.


    Muss nicht das gleiche wie bei dir sein, aber wäre vielleicht ein Anfang zum Nachschauen.

    Fahrgeschwindigkeit wird bei Ph2 über das ABS genommen.


    Phase 1 nur über einen Sensor, hier stehen in den Unterlagen aber keine Werte, wie Widerstand oÄ die er im Betrieb aufweisen muss..

    Top! Danke für die Info!


    Ist ein Phase 1. Also werde ich demnächst mal nach dem Getriebesensor schauen.

    Hmm, dass da beim Wechsel Dreck reingekommen ist, mag ich nicht nicht ausschließen.

    Eventuell mache ich das Getriebe demnächst nochmal runter. Die Synchros sind eh verschlissen.


    Der Wagen hat ABS. Die vorderen Sensoren wurden auch bei der Revidierung gewechselt.


    KW-Sensor hatte ich auch schon dran gedacht. Wenn der falsche, oder zu schwache Signale liefert, würde ich aber eigentlich auch einen schlechten Motorlauf erwarten.


    [EDIT] Ich habe mal die englischen Clio Foren durchkämmt und Cliob2000 hat recht. Drehzahlsignal kommt vom KW-Sensor. Dann schaue ich da mal nach.

    Hallo Zusammen,


    weiß jemand, wie beim Clio B / D7F die Drehzahl erfasst wird?

    seit ich vor zwei Jahren meinen Motor revidiert habe, wird die Drehzahl immer mit ca. 500rpm zu wenig angezeigt.


    Ich bin immer davon ausgegangen, dass sie am Getriebe erfasst wird. Da ich den Geschwindigkeitssensor ersetzt habe, war das erstmal mein erster Verdacht.

    Laut ETK ist der neu verbaute Sensor zwar der richtige, allerdings ist schon einmal der Dichtring darum blau. Vorher war er grün. Leider habe ich die Teilenummer mit dem Vorigen nicht abgeglichen.

    Die Geschwindigkeit wird idR. richtig angezeigt (Mit GPS geprüft). Ab und zu gibt es einen kurzen (<1 Sekunde) Ausschlag nach oben, der größer ist, je schneller ich fahre.



    Ich möchte der Sache langsam mal auf den Grund gehen. Hat jemand eine Idee?


    Viele Grüße

    Also,

    Prinzipiell sieht es so aus, als könnten sie auf beiden Seiten verbaut werden.

    Praktisch unterscheiden sie sich aber.

    Die Teilenummern sind 7701069553 und 7701069554


    7701069553 wird auf der Fahrerseite verbaut. Also links bei uns, rechts z.B. in UK.


    7701069553 hat eine Wölbung an der Aussenseite, um den sichtbaren Bereich zu erhöhen, 7701069554 ist flach.


    Ob eine Änderung auf die jeweils andere Variante erlaubt ist, kann ich nicht sagen.

    Wenn du die Möglichkeit hast, schau dass du den passenden Spiegel bekommst.


    Bei Renault kostet er neu zwischen 40€ und 45€, egal welche Seite.

    Im Zubehör / auf EBay findest du die passenden Spiegel aber auch über diese Nummern.

    Auch wenn ich dem Herrn inhaltlich zum großen Teil zustimme, genieße ich solche Videos gerne mit Vorsicht.


    Dass das Gesundheitssystem zu wünschen übrig lässt und unterfinanziert ist, war schon lange vor Corona immer wieder Thema.

    Es gibt und gab, entgegen des Eindrucks welchen der Herr vermittelt, auch in der Politik durchaus Menschen die das ändern wollten, bevor es cool war.


    Pauschal auf Politiker zu schimpfen finde ich deshalb auch zu einfach. Wenn man sich mit den Themen eingehender beschäftigt wird häufig klar, dass viele Entscheidungen nicht so trivial sind und auf der Hand liegen, wie es auf den ersten Blick aussieht.

    Wenn das Gesundheits (und meiner Meinung nach auch viele andere Sozialsysteme) mehr Geld haben soll, muss jemand anderes weniger haben.

    Als Politiker hast du jetzt die Möglichkeit Geld aus anderen Ressorts abzuziehen, die Steuern zu erhöhen, oder das über Schulden zu finanzieren.

    Wir sind aktuell ca. 83 Millionen Einwohner in Deutschland. Es wird für jede Option Gruppen geben, welche das nicht wollen.


    Herr Wehrle hat laut Wikipedia zwei Abteilungen in einem MDAX geleitet und leitet heute eine Akademie für Karriereberatung. Ich bin sicher, dass sein Gehalt dem eines Politikers in nichts nachsteht. In unserer Firma würde er in so einer Position recht problemlos auf das doppelte kommen.

    Ob er selber eine Partei wählen würde, welche die Steuern / Abgaben für Leute wie Ihn erhöht, damit Krankenpfleger mehr haben?


    Wo das alles gesagt ist, ist der Privatisierungstrend tatsächlich eines der Dinge in unserer Politik, welches mir große Sorgen macht und ich würde mir an vielen Stellen eine umkehr wünschen.


    Ich will den Thread hier nicht abgleiten und vor Allem nicht politisch werden lassen und habe dazu wohl schon viel zu viel geschrieben.

    Mir ist nur wichtig, dass sich Leute mit Themen auseinander setzen, bevor sie eine starke Meinung vertreten.


    [EDIT]: Zufällig gerade darüber gestolpert, weil es passt: Wertschätzung lässt sich auch in Euro messen - Süddeutsche Zeitung

    Hallo zusammen,


    in letzter Zeit hatte ich Probleme mit Wassereinbruch im Kofferraum. Ich musste mehr als einen Liter Wasser aus der Reserveradmulde holen.

    Auf der Ursachensuche bin ich an mehreren Stellen vorbei gekommen, nachdem ich an der Beifahrerseite die gesamte Verkleidung abgebaut habe.


    Ich konnte einen undichten Heckklappenanschlag ersetzen, was ja der klassiker zu sein scheint und wenigstens schnell gemacht ist.

    Danach lief aber leider immer noch Wasser an der Seitenwand runter. Das hat dann gestoppt, nachdem ich auf dieser Seite die Dachzierleiste demontiert und provisorisch mit Panzertape abgeklebt habe. Die Dichtung darunter ist stellenweise rissig.


    Nach dem letzten starken Regen, hatte ich aber wieder Wasser im Kofferraum. Diesmal habe ich die hintere Kofferraumverkleidung abgebaut und tatsächlich kommt es daher.

    Die Dämmung an der unteren Heckverkleidung saugt sich voll und von da tropft es dann in den Innenraum:


    Ich bin noch nicht sicher, ob es über die große Kofferraumdichtung rein kommt und dann hier runter läuft:


    Oder ob es über die "Plastikkästen" (ich vermute die dienen eigentlich dem Wasserablauf?) rein kommt.


    Ich vermute fast, es ist die große Dichtung, da die auf der Dichtfläche feucht ist. Der Abschluss der beiden Dichtungsenden ist ja auch gleich daneben.



    Deshalb jetzt einmal zwei Fragen an's Forum hier:


    1. Reicht es zum Abdichten der Dachleisten, neue Dichtmasse darüber zu machen, oder sollte ich die alte Masse erst entfernen? Was für Dichtmasse sollte ich hier nehmen? Ich lege durchaus Wert auf eine nachhaltige Lösung, auch wenn es ein paar € mehr kostet.


    2. Sollten die Abschlüsse der Gummidichtung vom Kofferraum auch mit irgendeiner Dichtmasse versehen werden? Aktuell ist alles trocken verbaut. An den Enden der Dichtungen ist aber irgendeine braune Masse. Ich weiß nicht, ob das Dreck ist, oder eine alte Dichtmasse.


    Vielen Dank schon einmal.

    Ist es as Teil mit der Nummer 682601558R? (Mal Bildersuche dazu Suche machen)


    Das gibt es bei online-teile für < 100€ neu und das ist ein Original Renault Händler.

    Vermutlich aber unlackiert.


    Haben sie gesagt was in den 800€ alles drin sein soll? Das ist ja schon wahnsinn.


    [EDIT] Ich bin da auch bei Twingele. Würde es lackieren lassen. Wenn es vernünftig und mit gutem Lack gemacht wird, passiert das auch nicht wieder. Ist vermutlich noch besser als Original.


    Als Ursache kann noch in Frage kommen, dass mal ein unverträglicher Reiniger genutzt wurde. Manchmal hat man aber auch einfach Pech.

    Hört sich für mich von den Symptomen und den Fehlern her eigentlich eher nach verdreckter Drosselklappe an.

    Kannst mal die Ansaugung abmachen und schauen, ob die Drosselklappe verölt ist

    Beim D7F ist hinter der Drosselklappe noch ein Ansauglufttemperatursensor (schönes Wort). Wenn der verölt oder defekt ist, bekommst du den gleichen Effekt. Keine Ahnung ob der beim D4F auch da ist. Zieht dann Öl in den Brennraum und verrußt noch die Lambdasonde.


    Weißer Qualm deutet normal auf Kopfdichtung, wie du schon vermutet hattest. Kann alles eine Folge davon sein.

    Verbraucht er denn auch Wasser, oder ist Öl im Wasser?

    Wie sieht das Öl aus, das noch drin ist?

    Geruch ist immer schwer zu lokalisieren.

    Kann sein, dass er etwas Öl verliert was auf den Krümmer tropft.

    Fühl mal, wenn der Motor kalt (also wirklich kalt!) ist etwas den Zylinderkopf von hinten ab. Wenn er da nass ist, kommt es wahrscheinlich daher.


    Kann sich lohnen dabei ein paar effe Küchenhandschuhe anzuziehen, sonst kannst du paar Minuten hände Waschen.

    Hi. Sorry, hätte ich besser erläutern sollen.

    Das keine Luftblasen kommen ist gut! Wenn welche kämen, würde das darauf hindeuten dass der Motor irgendwo Druck vom Brennraum in den Kühlkreislauf drückt, also eine Undichtigkeit da ist.


    Ist der Kühlwasserbehälter denn nur am Rand dreckig? Dann war das Kühlwasser eventuell mal extrem verbraucht (Mit der Zeit wird es Dreckig) und im Behälter sind nur die festgebackenen Verfärbungen davon.


    Ich find das immer noch viel Mayo, fahre selber aber auch kaum Kurzstrecke. Und wenn Karsten sagt das ist relativ normal, wird das auch seine Richtigkeit haben. Wie kurz sind deine Strecken denn?


    Was du auch noch einfach prüfen könntest wäre den Motor einmal ordentlich warm fahren (15 - 20 km) und dann mal schauen, ob beim Gas geben weißer Rauch aus dem Auspuff kommt (Also richtig dichter, weißer Rauch). Das würde wieder auf einen Dichtungsschaden hinweisen.


    Ansonsten hat eine Werkstatt noch verschiedene Möglichkeiten über Öl / Kühlwasseranalyse, aber das wäre wahrscheinlich erstmal overkill.


    Wie erwähnt, wenn Karsten sagt das ist relativ normal, ist es das auch! Wenn du sehr viel Kurzstrecke fährst macht es aber insbesondere im Winter Sinn, den Wagen ab und an mal über längere Zeit richtig warm zu fahren. Dann verdunstet das Wasser aus dem Öl und sollte eigentlich auch über die Kurbelgehäuseentlüftung abgeführt werden. Einfach mal weiter beobachten.