Beiträge von ClioClio

    Soll jetzt nicht zu philosophisch werden, aber der tollstbezahlte Job wird Dir keine Freude bereiten, wenn Du nicht gern dort hin gehst.

    Eine Arbeit, für die Du brennst, die Dir jeden Tag Spaß macht, die wirst Du auch für kleineres Geld - bestenfalls - ein Leben lange gerne ausüben.

    Stimme ich dir zu. Aber Kosten decken sollte die Arbeit schon :/

    :thumbup::love: danke für die Erklärung. Suppah, dann würde ich lieber das von Lemförder nehmen.


    Bei all den tollen Hilfen hier bekommt man fast Bock ne Ausbildung in dem Bereich zu machen. Wenn die nur nicht so scheisse bezahlt wären in der Ausbildungszeit....:/

    Wenn du nur Domlager usw. machen willst OHNE Stoßdämpfer, reicht das meiner erfahrung nach aus.


    Aber wenn du es eh auseinander nimmst, würde ich persöhnlich die Dämpfer gleich mit machen. Weis ja nicht wie alt die sind und da man eh alles fast draussen hat..


    Grüße Peng

    Danke für die Antwort!


    Ich vermute die sind genauso alt wie das Fahrzeug selbst?.....

    Habe mir gerade die Preise angeschaut (Sachs und Mayle)... momentan vielleicht zu hohe Kosten für mich. Ich werde mal in mich gehen und in den nächsten Tagen entscheiden... danke jedenfalls für den Tip!:thumbup:

    Werkstatt sagt Domlager links ist hinüber. Ich werde wohl beide an der VA wechseln lassen. Werde bestellen:


    Federbeinstützlager mit Wälzlager, wahrscheinlich Lemförder.


    Was sollte ich noch für den Wechsel bestellen?

    Servus,


    seit meinem Bremswechsel VA vor 2 Monaten habe ich plötzlich Probleme mit der Lenkung und dem Fahrgefühl. Habe das sofort gespürt innerhalb der ersten 50km nach dem Wechsel, aber angeblich wäre alles OK bei Sichtkontrolle auf der Hebebühne.


    Räder eiern sogar bei geringen Geschwindigkeiten ab ca. 40km/h. Sobald ich über 100km/h bin wird das Auto richtig laut, das war vorher nicht der Fall. Teilweise wird es lauter beim Lenken, machmal aber auch einfach nur beim blossen geradeaus fahren.

    Wenn ich geradeaus losfahre dreht sich das Lenkrad selbstständig nach links. Das hat es vorher nicht gemacht.


    Es fühlte sich zuerst so an, als wäre das Rad VR locker, Verdacht Wucht verloren. Aber ca. 300km nach den Bremsen wurde auf Winterreifen gewechselt und seitdem ist alles tatsächlich schlimmer als vorher. Ich spüre jede Boden-Unebenheit jeglicher Grösse. Manchmal fühlt es sich so an, als würde die Achse sich verschieben wenn ich durch grosse Schlaglöcher/über grosse Bordsteine fahre. Dann beim nächsten Drüberfahren wieder kurzzeitig OK, bis ich über die nächste unebenheit fahre.


    Lenkung wird immer leichter. Bei Regen ist es besonders schlimm. Über 130km/h ist die Lenkung extrem leicht und ich muss dreifach aufpassen. Bei hohen Geschwindigkeiten auf der Autobahn im strömenden Regen ist es schon teilweise ungangnehmst.


    Anyways, vielleicht kann mich Jemand in die richtige Richtung lenken. Bin ratlos und habe nicht viel Ahnung, aber nach ca. 25.000 km in den letzten 1.5 Jahren kenne ich das Auto gut genug um sagen zu können, dass etwas nicht OK ist. :/

    Ort passt, Motorisierung und Baujahr nicht. Bzw. nur der untere Teil vom Block. Wenn ich mit was anderem unprofessionell Kommentare abgeben kann, gerne :) Genau zwischen Köln und Düsseldorf.


    Aus der Ecke RLP/Luxemburg kommt meine Sippschaft väterlicherseits. Kleine Welt (Üttfeld :D).

    Üttfeld? da musste ich doch glatt mal den Googler fragen, wo sich das Käffchen befindet ^^

    Wenn nicht kurzfristig die Pläne über Bord geworfen werden, bin ich dieses WE wieder in Ddorf/Köln. Wird sich spätestens Mittwochmittag entscheiden.


    Unprofessionelle Kommentare?.... definiere wie unprofessionell :/

    Ich bin in nächster Zeit häufiger am Wochenende in NRW zwischen Düsseldorf und Köln unterwegs und würde gerne wissen, ob es irgendwelce Forumsmitglieder in dem Raum gibt, die selbst einen BB08 fahren / daran schrauben und mir eine ehrliche Meinung zum Zustand meines Kleinen geben können und womöglich bei Kleinigkeiten helfen können.:/


    Ich selbst komme aus RLP Ecke Luxemburg. Wenn es hier in meiner Ecke Forums-Mitglieder mit Ahnung vom Clio B, 1.5dci haben, dann wäre das natürlich noch besser :D

    Ähnliches Problem: beim zurücktippen vom Links auf "aus" schiebt es sich ein stückchen weiter und es blinkt nach rechts bis ich es wieder zurückschiebe auf neutral. ist blöd, aber ich weiss drum bescheid und hab bisher mein verhalten einfach angepasst.

    Ich schreib mal schnell hier rein, in der Hoffnung, dass man mich in die richtige Richtung weisen kann. Seit ziemlich genau einer Woche spinnt die Temperaturanzeige in meinem Clio bb08 1.5 dci. Bei der letzten Fahrt wurden 52°C Höchsttemperatur angezeigt, obwohl mir beim Fahren tatsächlich kalt war und ich zwischendrin sogar für ne halbe Stunde auf kühlen gestellt hatte. Die Temperaturanzeige fällt gar nicht mehr unter 42°C egal ob es nun 8°C oder 23°C draussen sind.


    Was habe ich schon wieder kaputt gemacht?;(

    Ich war aus Jux (hab ja nix zu verlieren8|) beim Motorad/Roller-Laden um die Ecke und hab denen die Dichtung gezeigt (ohne zu sagen, dass die aus einem Renault Clio kommt). Der nette Herr hat mir für €2 eine Dichtung verkauft, die nur minimal dicker ist als meine kaputte. Er sagt, dass sie dehnbar ist und sich durch den Druck an die vorgegebene Form anpassen wird. Er hat auch darauf hingewiesen (ohne dass ich gefragt hätte), dass die Dichtung Benzin und Öl-fest ist.


    Ich werde sie zeitnah einbauen lassen und wenn es auf Anhieb dicht hält werde ich damit fahren.

    Hallo Rinne, wenn ich das richtig verstehe, dann ist es [5] bei dem Ölfilter Teil Nr.5, aber daran nur die obere Dichtung, die hier nicht abgebildet ist.


    Die alte defekte Dichtung habe ich hier rumliegen. Uploade das Bild gleich vom Handy.

    Leider ist die Dichtung so verzogen, dass ich kaum richtig messen kann. Ich vermute sie hat die Maße:


    Innendurchmesser: 26mm

    Dicke: 2,0-2,5mm

    Aussendurchmesser: 28-30mm (nicht eindeutig, weil porös)