Beiträge von Ronin_Gasch

    Fehler gefunden, der Hobel läuft wieder!!!


    In die UCH war ein graues Relais gesteckt (Zusatzblinker-Relais), welches korrodierte Kontakte hatte. Dachte der Fehler läge hieran, dem war aber nicht so. Habe dann die Kabelfarben am Steckplatz mit denen im Motorraum vergleichen wollen und bin hinter dem linken Scheinwerfer vor dem Eingang in die Rohrummantelung des Hauptkabelstrangs (ca. 30cm nach dem Relaisblock) auf eine offene Ummantelung eines roten Kabels gestoßen!

    Offenbar lief durch einen Riss in der Isolierung Wasser hinein, wodurch die Kupferlitzen korrodiert sind. Da kein Kurzschluss entstand, flog die 5A-Sicherung auch nicht raus.

    Morgen wird alles wieder zusammengebaut, denn der Kleine braucht diesen Monat neuen TÜV!


    Danke an alle die geholfen haben! Und noch einen schönen ersten Advent euch allen 🤘.

    Hat niemand eine Belegungsplan der Tecker an der UCH?

    Bin leider seit 2 Wochen wegen massiven Rückenproblemen außer Gefecht gesetzt und konnte nicht weiter nachforschen.

    Ich vermute aber, dass der schwarze, 4-polige Stecker für die WFS ist (auf Grund der Kabelfarben, die aich teils auch an der Lesespule wiederfinden).

    Wollte die Theorie wenn es mir wieder möglich ist durch Durchmessen überprüfen, aber ich weiß nicht wohin das grün/graue bzw. das dünne schwarze Kabel verschwinden. Ich hoffte, dass die das Freischaltsignal zum Motorsteuergerät geben und das schwarze eine separate Masseleitung ist, aber das grün/graue finde ich nicht am Stecker des MSG's wieder.


    Wenn alle Stricke reißen, muss ich die UCH und das MSG ausbauen und zur Reparatur, bzw. dem auscodieren der Wegfahrsperre wegschicken. Aber das war an sich nicht der Sinn des ganzen...

    Leider bin ich kein Stück weitergekommen.

    Ein Bild des Fehlerspeichers ist im Anhang. Der Fehler ist nicht zu löschen, von dem Symptomen her denkt jeder auch direkt an einen Fehler in der WFS. Aber die LED im Kombiinstrument leuchtetberst dauerhaft und erlischt dann nach kurzer Zeit.


    Die Leitungen von den Relais zum Motorsteuergerät habe ich durchgemessen. Alle in Ordnung.


    Meine nächste Idee: vielleicht ein Problem der Leitung von der UCH zum Motorsteuergerät.

    Hat zufällig jemand eine Kabelbelegung der Stecker an der UCH? (Bilder ebenfalls im Anhang).


    Bilder sind zu groß. Werde ich verkleinern müssen.

    Aktiver Fehler ist DF014.

    Ein kurzes feedback nach erfolgloser Fehlersuchhe:


    Jegliches Messen und prüfen blieb erfolglos. Alles scheint in Ordnung zu sein, aber anscheinend schaltet das MSG die Masse nicht durch. Weder für das Relais der Kraftstoffpumpe, noch für den Kühlerventilator oder das Einspritzsystem.

    Rein optisch macht das MSG jedoch keinen defekten Eindruck. Weder extern, noch intern.


    Ab Freitag wandert mein PH2 RS in Winterschlaf. Das heißt: umstellen und zerlegen. Beide Armaturenbretter (Oberteile) fliegen raus, damit ich die Zündschlösser tauschen kann. Ebenso werden die Motorsteuergeräte getauscht, um einen Defekt hieran auszuschließen.


    Wenn mich das nicht weiterbringt, wird der PH2 wieder zusammengebaut und der komplette Kabelstrang Leitung für Leitung gecheckt (zum Glück ist ja ein langes Wochenende!).


    Ist halt echt Mist, wenn man nur einen Schlüssel vom Fahrzeug hat. Umd das dann auch noch ein Funkschlüssel mit elektronischem Transponder ist 🙈.


    Ach und dann noch eine Frage an die RS-Profis:

    Der PH1 hat hinten an der Ansaugbrücke ein Magnetventil sitzen, an dem ein Luftschlauch bis vor die Drosselklappe angeschlossen ist. Mein PH2 hat dies nicht.

    Frage 1: warum nicht mehr? Kann man das eliminieren, oder bringt es Vorteile mit sich?

    Frage 2: wofür ist das Ventil gut? Wird hier zusätzliche Luft bei Volllast an der Drosselklappe vorbeigezogen?

    Der Schaltplan ist Mist, da nicht korrekt. Und laut dem Kollegen, der mir den gegeben hat auch für einen Scenic 2.0 16V weil bei Bosch nichts konkretes hinterlegt ist und der als Referenz rausgeworfen wird. Also für die Tonne.

    Messen konnte ich trotzdem:


    An pin 86 beiderseits 12V bei Zündung ein.

    An pin 87 keine Spannung, da das Relais nicht arbeitet.


    Kein Leitungsbruch zwischen pin 86 des Relais und pin 68 am Steuergerät (so weit stimmt der Plan wohl).

    Am Relaisblock im Motorraum schaltet kein Relais beim Einschalten der Zündung. Gibt es noch irgendwo versteckte Sicherungen? Alle ersichtlichen sind in Ordnung.


    Hatte schon überlegt das Steuergerät samt Zündschloß aus meinem Ph 2 RS aus- und in den Ph 1 einzubauen, in der Hoffnung, dass die Steuergeräte kompatibel sind. Nur um einen Fehler im Steuergerät auszuschließen. Ein Fehler in der Wegfahrsperre halte ich bisher ebenso für unwahrscheinlich, da die rote Lampe im KI brav erlischt.


    Ich brauche definitiv einen korrekten Schaltplan. Schaue morgen mal was ich bei Hella Gutmann organisieren kann und nehme übers Wochenende ein Auslesegerät mit nach Hause. Wobei ich mir hiervon recht wenig erhoffe.


    Weiß jemand zufällig wofür das Relais neben dem gelben ist? (siehe Anhang)

    So.


    Erstmal vielen Dank für die Antwort. Habe gestern mal alles durchgemessen. Klemme 30 und 15 liegen am Relais ordnungsgemäß an, die Pumpe läuft auch bei Überbrückung.

    Habe Adapterleitungen zwischen Relais und Steckplatz installiert und die übrige Steuerleitung (orangenes Kabel) auf Masse gelegt. Beim Einschalten der Zündung lief die Pumpe auch an. Den Motor habe ich nicht gestartet!

    Heute habe ich einen Schaltplan in die Finger bekommen und gesehen, dass diese Leitung zum MSG auf pin 68 geht. Werde nachher auf Leitungsunterbrechung prüfen.

    Sollte ein Leitungsbruch vorliegen, wird ein neues Kabel gezogen und gut ist. Aber was, wenn bis zum MSG alles in Ordnung ist? Kann ich die Leitung einfach auf Masse legen, sofern der Rest funktioniert?

    Moin zusammen.


    Mein Sporty mag nicht mehr starten :(.

    Letzten Mittwoch war alles noch in Ordnung, Montag sprang er dann nicht mehr an. Da kein Benzin gefördert wurde, hatte ich hier auch mal mit der Fehlersuche angesetzt.

    Was wurde bisber alles gemacht:


    - Kraftstoffpumpe wurde separat bestromt - funktioniert.

    - am Stecker wurde die Spannung gemessen - nur 0,5V!

    - Kraftstoffpumpenrelais lokalisiert, ausgebaut und geprüft - schaltet und hat Durchgang.

    - trotzdem mit anderen Relais getauscht - mit den anderen kommen nur 0,2V an.


    Jetzt die Frage an die Experten: warum kommt da nur so wenig Spannung an? Aktuell ist es mir bereits zu dunkel. Würde morgen das Relais entfernen und den Stromkreis provisorisch überbrücken, sofern das der Fehlersuche dienlich ist...


    Kurzer Nachtrag:


    Der Crash-Schalter hat nicht ausgelöst. Die Kontaktplatten unter der Gummikappe sind nicht aufgesprungen.

    Das Fahrzeug wurde von der A-Säule an nach hinten komplett zerlegt und wieder zusammengebaut (Reparatur eines massiven Heckschadens. Seit dem sind aber schon ein Paar Wochen und Kilometer vergangen. Sollte also ohne Belang sein.

    Habe dennoch die hinteren Massepunkte kontrolliert und die Schrauben mit Kupferpaste eingesetzt.

    Bevor ich das Relais überbrücke werde ich das Relais mit Adapterkabeln versehen, damit ich die Kontakte im eingebauten Zustand überprüfen bzw. messen kann.

    OK. Auto steht schon auf der Grube und blutet aus.
    Dienstag schaffe ich es zeitlich wieder in die Halle. Dann wird der Ölfilter gewechselt und neues Öl eingefüllt.
    Aus dem Einfüllstutzen riecht es auch leicht verbrannt. Und die Schleifspuren an der sichtbaren Nocke lassen auch nichts gutes hoffen. Denke der Motor wurde arg misshandelt...


    Erstmal kommt der Ölwechsel. Wenn dann alles mit dem TÜV geklärt ist zwecks Umbau in eine andere Karosse, kommt der Motor raus und der Zylinderkopf kommt runter.


    Danke schonmal für die Tipps!

    Hi.


    Habe heute meinen Phase 1 RS zugelassen um die gesamte Technik zu testen (Probefahrt war bei Besichtigung nicht möglich).
    Der Kleine klappert recht arg im warmen Zustand. Kann das an defekten Hydrostößeln liegen?
    Zudem sind recht krasse Laufgeräusche der Rollen zu vernehmen (Vermutung). Denke das sollte nach einem Zahnriemenwechsel gegessen sein.


    Bei meinem Ph2 RS läuft daingehend alles wie am Schnürchen. Bis auf den sägenden Leerlauf, der beim Ph1 dafür aber echt sauber ist!


    Hat hier jemand zufällig eine Vermutung bezüglich dem Klppern?


    Gruß, Thomas