Beiträge von der TOM

    Aber vieleicht liegt es auch an der Reifengröße......Winter und Sommer andere Radgröße...das kann auch zu Abweichungen führen

    Habe Conti Ganzjahresreifen die noch nie einen Schnee gesehen haben ;)


    du machst dir zuviel Sorgen ;) .

    Mach mir keine Sorgen kann auch damit leben, will allem nur auf dem Grund gehen.;)


    Es könnte ja auch sein das ein defekt in der Dichtheit vorliegt und der Sprit nun mehr als normal verdunstet, Benzingeruch habe ich aber auch nicht bemerkt und auch keine Benzinflecke. (hab eine fixen Parkplatz mit Carport), darum auch meine 1. Vermutung ganz oben im 1. Post der Tank-Aktivkohle Behälter wird vom BC NICHT mitberechnet, denke der fasst sicher 1-3 Liter Sprit, und die ersten 7.500 Km war er halt noch nicht so ausschlaggebend, da die meisten von diese 7.500 KM im Winter gefahren wurden, Auto im August 2019 gekauft und nun nach dem 1. kompletten Sommer 2020 fällt es nun auf, da im Sommer die meisten Benzindämpfe im Tank entstehen und vom AKB aufgefangen werden und dem Motor beim Fahren zugeführt werden, dann würden diese (Zusatz-) Liter im BC immer fehlen.


    Nur falls der Tankstelle (Pächter) die Kunden bescheißt und immer so +1 Liter pro 30 Liter (+3 auf 90 Liter) im Schnitt mehr verrechnet werde ich das melden. Da der Super Plus schon verdächtig günstig, oder die Zapfsäule dort hat eine defekt. :/


    das meinte ich damit, von der getankten Menge her fährst Du den Tank ja nie bis in die Warnleuchte und laut Auskunft meines Händlers ist das die einzige Stelle, die die Tankanzeige nach unten hin wirklich "echt" erkennt, alle Zwischenwerte sind errechnet (so mein Meister). Das könnte Ungenauigkeiten schon fördern... Aber wie gesagt, auch ich weiß es nicht wirklich.

    Hängt die Tanknadel mit dem BC 1:1 zusammen, dachte die sind getrennt?
    Auch um Sicherheit zu haben, wenn ein System defekt.

    Also die Tanknadel = (Widerstands)-Sensor im Tank und der BC errechnet anhand der Einspritzzeiten und KM die Reichweite und Verbrauch, meine Tanknadel verhällt sich normal wie am 1. Tag, nur der BC zählt zu wenig.

    Das die Tanknadel mal spinnt hab ich schon gelesen hier im Forum, z.B. zeigt generell zu lange Voll an und bei Zündung ein und gleichzeitig tanken, aber der BC war scheibar nicht betroffen, denn diesen resetetet man ja manuell (= via Tastdruck im Media Nav oder am Blinkerhebel) und nicht via Tanknadel wenn der Tank voll ist, und das die Tanknadel nur mehr bei 100% / 75% / 50% / 25% real misst dazwischen nur berechnet, soll langeblich auch nur beim Clio 4 Phase 1 bzw. Capture und Clio 3 so gewesen sein?



    Wo wir beim Thema Tank und verbrauch sind..


    Stimmt diese Skalierung, so wie ich sie gemacht habe?

    Stimmt nur, wenn du immer nur exakt max. 45 Liter im Tank drinnen hast,
    der Tank fasst bis zu 54 Liter randvoll inkl. der gewünschten Ausdehnungstoleranz für den Sommer rund + 20% beim Clio 4. ;)


    Bei mir Zeigt die Tanknadel korrekt je nach Tankfüllung, also mal zeigt er halbvoll bei 25 Liter, meistens aber genau bei rund 23/22,5 Liter an war auch schon mal bei 20 Liter 1/2 Voll, angeblich passen bis zu max. 54 Liter rein lt. Spritmonitor und Forum hier (inkl. der 15-20% Ausdehnungsdifferenz die jeder Tank für den Sommer hat), obwohl nach Werksangabe nur 45 Liter, somit auch die Schwankungen der Tanknadel, da die Zapfpistole nicht immer 100% gleich abschaltet und im Sommer sich das Benzin im Tank ausdehnt (aber nicht mehr wird ;)), auch wenn gleiche Säule, trotzdem müsste aber auch mal eine Schwankung (beim 1. Abschalten der Z-Pistole) nach unten kommen, sonst würde bei korrekten Werten der Tank ja mal überlaufen im Vergleich zum BC.



    @all werde mal die Tankstelle wechseln (aber schon bei der gleich Marke bleiben, nur halt in einer anderen Stadt in der Nähe tanken, wenn möglich immer an derselben Säule wie immer) und in einige Monaten wieder berichten, tanke ja nur 1x Monat normal.


    lg

    Ich tanke immer voll, aber nur bis zum ersten Abschalten der Zapfsäule, drücke nie nach, um möglichst genaue Werte und gleiche Werte an derselben Zapfsäule zu erhalten.


    Lt. Anleitung darf man ihn nicht komplett leer fahren bzw. zu lange nach der Warnmeldung weiterfahren, das kann sogar zum Garantieausschlusses führen lt. Anleitung, vermutlich wegen eventueller Schäden am Kat?


    Ich gehe mal davon aus dass ihr jedes Aufleuchten + Dauer der Warnmeldung im Steuergerät dokumentiert wird, und im Schadensfall auslesbar ist.


    Zudem möchte ich nicht so weit (den Tank) runter fahren, wegen eventueller Staus, Umwege oder Notfälle, speziell nicht im Winter, da die Heizung nötig ist.


    Tanke immer ca viertel vor Ende, also circa fünf bis sieben Liter vor dem Aufleuchten der Warnlampe.


    Also rund alle 600 bis 700 km 1x Monat, das könnte sich aber eventuell in nächster Zeit ändern durch längere Fahrstrecken.


    Lg

    Na dann als Profi, schlage doch mal eine Gegentheorie vor woran kann es liegen könnte, dass die Verbrauchsanzeige die ersten 3.000-3.500 fast 100% mit dem realen Verbrauch zusammenstimmte (ev. auch noch bis 7.500 km) und nun der BC immer 0,5 - 2 Liter weniger anzeigt?
    Aktueller Stand ca. 11.500 km, siehe mein Link zum Spritmonitor + BC Daten in der Signatur.


    Das Fahrprofil hat sich nicht geändert, das Einzige was ich seit ca. 3.281 km bis aktuell 11.500 km nur mehr Super 98 im Tank vorher Super 95 und der Wagen war eben noch nicht eingefahren, sprich hatte noch nicht die volle Leistung.


    Einen Sensor der verschmutzen oder mit der fortschreitenden Lebensdauer ungenau werden könnte, den gibt es ja lt. Sebisgrube auch nicht, es soll ja scheibar aus den Einspritzzeiten „berechnet“ werden.


    Es gibt zwar noch eine kleine Möglichkeit und zwar das die Tankstellen die Kunden bescheißen und mehr verrechnen, hoffe nicht und das die aktuelle Eichgrenze von 0,5 – 1 % eingehalten und in AT auch kontrolliert wird, selbst dann stellt sich auch die Frage warum hat es dann die ersten ca. 3.500 km (ev auch noch bis max. 7.500 km) gestimmt.


    lg

    Infos Infos dazu möchtest du in der Straßenverkehrsordnung erhalten.


    Soweit ich weiß muss das Kennzeichen sichtbar sein und alle Rückleuchten, falls das der Fall ist und der Gegenstand weiter als einen Meter raus ragt, muss man noch eine rote Tafel drauf hängen.

    Aber wie gesagt vorher im Kfz Gesetz nachsehen mein Führerschein ist schon lange her.

    Oder einen Autofahrerclub befragen.



    Edit: in 5 Sekunden auf Google gefunden, siehe ganz am Ende die Zusammenfassung

    https://www.verti.de/blog/auto-ueberstehende-ladung.jsp

    Zitat

    Das Wichtigste im Überblick

    • Einschließlich Ladung beträgt die maximale Breite des Fahrzeugs 2,5 m und die Höhe 4,0 m. Die Länge des gesamten Zugs ist auf höchstens 20,75 m beschränkt.
    • Die Ladung darf nicht nach vorne hinausragen, wenn das Fahrzeug niedriger als 2,5 m ist. In diesem Fall ist höchstes ein Ladungsüberstand von 0,5 m gestattet.
    • Der Ladungsüberstand nach hinten darf sowohl beim Auto als auch beim Anhänger maximal 1,5 m betragen.
    • Halten Sie das zulässige Gesamtgewicht und die Dachlast ein.
    • Weder Beleuchtungseinrichtungen noch das Kennzeichen dürfen von der Ladung verdeckt werden.
    • Die Ladung muss ausreichend gesichert sein.
    • Ragt die überstehende Ladung mehr als 1 m über die Rücklicht hinaus, müssen Sie sie mit einer Sichthilfe markieren, die nicht höher als 1,5 m über der Fahrbahn angebracht ist. Hierfür sollte eine 30 x 30 cm große Fahne oder ähnliches verwendet werden.



    Mfg

    wird das nicht errechnet aus der Kenngröße der Einpritzdüse und der Öffnungszeit im Steuergerät?

    Sehr sehr interessant, dann kommt neben dem Aktivkohlebehälter noch eine neue Theorie dazu, und zwar die ersten ca 3.000 km wird der Motor gedrosselt, lt.Anleitung (diversen anderen Google Quellen) wird ab ca. 3.000 km die volle Motor-Leistung vom Steuergerät freigegeben. Ich habe das damals am etwas lauterem Turbo bemerkt.


    Somit ändert sich auch das Kennfeld auf mehr Leistung = mehr Sprit einspritzen mehr Turbo Druck usw. und ab ca 3.500km hat die Ungenauigkeit bei mir begonnen. :/


    Somit müsste man den Bordcomputer nach der Neuwagen Einfahrt-Phase nachjustieren, soweit ich weiß ist das im dd4all Tool möglich.

    Machen das auch Renault Werkstätten beim Jahresservice auf Verlangen oder muss man wirklich selber mit dem o.a. Tool ran?


    Lg

    Hallo Hallo,


    nun ein Jahr später hat sich das Blatt gewendet, nun habe ich auch immer eine Differenz von 0,5 bis 2 l im Vergleich zum Bordcomputer, also der bc zeigt weniger an.


    Zwei Theorien dazu, der Sensor im Motor verschmutzt und misst nicht mehr korrekt, oder der Aktivkohle-Behälter wird nicht mit gemessen, sprich die umgewandelten Benzin-Dämpfe vom Stehen des KFZs die dann auch mitverbrannt werden?


    Weiß jemand von euch ob die angesammelten Benzindämpfe die dann flüssig dem Motor zugeführt werden vom Bordcomputer mitgerechnet werden?


    Wo sitzt der Durchfluss- Sensor zur Benzin-verbrauchsermittlung, eventuell in den Einspritzdüsen oder vor den Einspritzdüsen?

    Beides würde ja den Aktivkohlebehälter nicht mitmessen, da dieser ja in das Saugrohr Kraftstoff abgibt, oder?


    TCe75 Clio 4

    Tankprofil: 1x ca. 30-35 l/Monat, Wagen steht auch öfter mal ein paar Tage, einziger Unterschied seit den letzten Messungen aktuell Super 98, statt Super 95 zu Beginn bis ca. 3.500 km


    Lg

    Den Reinigungs Effekt vom BP ultimate oder Aral Ultimate kann ich bestätigen, zudem den geringeren Verbrauch.


    Mehr Leistung ist nur möglich, wenn die 98 bis 102 Oktan vom Steuergerät erkannt werden, und der Zündzeitpunkt entsprechend verstellt wird, oder von einem Chiptuner auf 98-102 optimiert wird.


    E10 hat auch mehr Reinigungskraft, allerdings weniger Energiegehalt, als das Ultimate ohne Ethanol.


    Falls der Wagen schon älter ist, könnte es auch an der Benzinpumpe / Kraftstofffilter liegen, vielleicht hat sie nicht mehr die volle Leistung ( oder Filter zu ) und liefert zu wenig Sprit bei Volllast.


    Eventuell könnte der Luftfilter auch schuld sein.

    Billigteile aus dem Internet.


    Ach so, und Luftdruck prüfen ob korrekt, eventuell etwas erhöhen. 0,2-0,3 Bar


    Oder du hast ein Eco Chiptuning machen lassen und die haben dir VMax heruntergesetzt *lach*


    Lg

    Hallo,


    ist vermutlich dem immer niedrigeren vorgeschrieben EU-Flottenverbrauch geschuldet.


    PS: zum Trösten = E-Autos und tw. auch schon die Hybrid KFZs sind wesentlich sportlicher, da die Nm fast immer voll verfügbar sind in allen Drehzahlen und nicht nur in einem kleinen Bereich wie beim Benziner oder Diesel, da reichen oft schon 290 Nm um eine tolles Feeling ab dem Stand zu bekommen.


    Einziger großer Nachteil für DE der Vmax ist meistens bei 130-150 km/h begrenzt, so viel ich weiß hat nur Tesla mehr drauf bei den Serienautos, ev. sogar ganz ohne Vmax.




    lg

    Hallo,


    mal eine andere Frage, den Clio IV TCe 75 gibt es erst seit Mitte 2018, warum muss man nach rund 2 Jahren die Kühlflüssigkeit tauschen?

    Bei meine alten Wagen egal, welche Marke wurde NIE die Kühlflüssigkeit getauscht, außer bei Kühlerdefekten.


    Hoffe mal das ist nicht die geplante Wartung? ||


    EDIT: Hab es gerade im Wartungsplan gefunden (Austausch der Kühlflüssigkeit: alle 150.000km oder alle 5 Jahre),
    150.000 bin ich noch nie mit einem Auto gefahren, aber alle 5 Jahre der Wechsel kommt mir schon viel vor :/


    lg

    Ich ich habe einen Clio4 Phase 2 Limited, als Option mit Aufpreis wäre keyless bestellbar gewesen (irgendwas zwischen 300 und 500 Euro Aufpreis), ich vermute mal es war bei Phase 1 das Gleiche, falls keycard mit Startknopf im KFZ vorhanden, kann ich aber nicht zu 100% beantworten.


    Im Clio 5 gibt es teilweise, bei der Einstiegsversion wieder Schlüssel ohne Startknopf, glaube hier ist keyless nicht mehr bestellbar.


    Lg

    Hallo,


    Keyless habe ich nicht und vom Klimaanlagen Bug war ich leider auch betroffen, dazu gab es aber keinen Rückruf da scheinbar zu wenige in Ph2 und nicht alle betroffen, zusätzlich nicht Sicherheitsrelevant.

    Und wurde vermutlich dann bei den Jahresservices (stillschweigend) via Updates behoben, bei den Leuten die es bis heute nicht bemerkt hatten, weil sie immer auf Automatik stellen oder da ja die AC Taste die einzige Taste bei der Klimaautomatik ist, die bei Aktivität nicht rot leuchtet, alle anderen sind aktiv Rot = ein, habe es auch erst nach 1-2 Monaten bemerkt, da ich das Klick-Geräusch beim Einschalten des Klimakopressors dann zuordnen konnte.


    PS: Softwareupdates sind nicht immer gut, man kann sich dadurch auch neue Fehler einfangen. ;)


    lg

    Quelle: https://futurezone.at/produkte…oauto-in-europa/401067096


    Zitat

    Erste Informationen zu dem Auto gab es bereits im März, jetzt legte Renault nach. Demnach soll der Dacia Electric Spring das “günstigste Elektroauto am europäischen Markt” werden. Wie viel genau er kosten wird, war vorerst noch unklar - Beobachter gehen aber von einem Preis von etwa 10.000 Euro aus. Dafür bekommt man einen Elektromotor mit 33kW sowie eine Batterie mit 26,8kWh. Die Reichweite soll immerhin bei 225 Kilometer (WLTP) liegen. In den Verkauf wird das Auto im Frühling 2021 kommen.



    Zitat

    Gleichzeitig wurde auch der Renault Mégane eVision präsentiert. Er soll die Basis für ein E-Auto sein, das ab kommendem Jahr produziert wird. Als Eckdaten nennt Renault einen Elektromotor mit 160kW sowie eine Batterie mit 60kWh. Schnellladen soll mit 130kW möglich sein.

    Bei der Clio 4 PH1 gab es aber schon einige Rückrufe, auch die Bremsschläuche + Bremssattel Clip bis 2016 waren dabei.


    Sind nun hoffentlich nun bei PH 2 ab 2017-2019 verbessert, gab es Ph2 schon 2016 ?

    Dann war auch Ph2 am Anfang bis 2016/2017 noch tw. betroffen,
    ich versuche immer das letzte Model einer Ph. zu kaufen egal welcher Hersteller.


    lg

    Korrekt bei jedem Hersteller gibt es Montags Fahrzeuge, oder Serien die nicht so gut sind speziell die Ph 1. Serien, darum habe ich auch den Clio 4 ph2 im Abverkauf günstig erworben und nicht den neuen Clio 5 Ph1.


    Das gleiche damals mit dem Corsa C dieses Serie war pannenmäßig sehr gut, Corsa B schlecht.


    Nur bei Fiat ist das leider nicht so, kann nur aus eigener Erfahrung (div. Firmenfahrzeuge und Privatfahrzeuge) sprechen, da ist das eher umgekehrt die Montagsfahrzeuge gut Rest nicht, immer nur Lichter Orgeln im Cockpit und Werkstatt findet nichts usw.


    Siehe auch Pannenstatistik ADAC da ist Fiat meistens in den letzten Plätzen, auf die schnelle gefunden bis 2009.

    Speziell der Panda der Bj 2012-2015 schnitt extrem schlecht ab.


    Ach ja ich bin auch schon 13 Jahre Renault 19 gefahren als der Golf sehr in war ;)


    Auch der Golf ist jetzt nicht mehr das was er früher war, scheint an Elektronik und den allgemeinen Kostendruck zu liegen, siehe auch Elektro VW ID3, der monatelang wegen eines Software Fehlers nicht ausgeliefert wurde.


    Lg

    Waffentechnik


    FIAT = Fehler in allen Teilen


    Würde nie einen Fiat kaufen, nur Probleme im Bekanntenkreis seit Jahren.



    Ausrollen ohne Gang und bremsen = mehr Spritverbrauch da keine Schubabschaltung, und mehr Bremsenverschleiß, noch schlimmer dann noch mit Handbremse das letzte Stück bremsen.


    Lg