Beiträge von der TOM

    Hallo,

    na dann mal die Antriebswelle prüfen oder prüfen lassen, mit BJ 2017 und 25.000 KM solltes ev. auch noch Garantie haben.

    Zumindest in AT haben alle Clio 4 Standardgarantie 4 Jahre bis 100.000 KM, glaube in DE aber nur mit Zusatzgarantie ;)

    lg

    AGM soll mit 14,40 - 14,80 Volt geladen werden, EFB laden bereits ab 13,80 Volt und sollen kurzzeitig auch mit bis zu 15,60 Volt geladen werden dürfen = Schnellladung, Standard ist 14.40 Volt bei Raumtemperatur.


    Im Sommer kommt es öfter vor, dass der Clio 4 unter 14,40 Volt ladet um die Batterie nicht zu überhitzen (gasen) sofern Batterie unter 90% Ladezustand, über 90% wird auf 12,8 Volt geschalten (sofern kein Strom-Großverbraucher aktiv), habe ein Voltmeter am Zigarettenanzünder, damit kann man die Ladezyklen gut überwachen.


    Ev. könnte es da im Sommer mal passieren, dass deine AGM nicht mehr geladen wird oder nicht vollständig, falls das Steuergerät mit dem Batteriesensor die AGM nicht automatisch erkennt und keine 14,40 Volt mehr liefert, normal sollte der Batteriesensor die AGM Batterie anhand der höheren Ruhespannung erkennen.


    Batterien anlernen, muss man ja bei Renault angeblich nicht.


    Lg

    Nur Lima, habe ich mir auch fast gedacht, aber komischerweise hat der Clio 4 ein relativ lautes "Rekuperationsgeräusch /surren" hört man am Besten beim Verzögerung bei niedrigen Geschwindigkeiten, im Fahrzeug eher auf der Fahrerseite (links) und wenn andere baugleiche vorbeifahren und verzögern bei uns in der 30er Zone auch gut von aussen.


    Ev. liegt es auch am 3 Zylinder der leiser bei Verzögerung ist und man die Lima stärker rekuperieren hört :/

    Ist mir bei anderen Herstellern noch nicht aufgefallen, außer bei Elektrofahrzeugen zB. beim E-Golf wenn er verzögert.


    Lg

    Ich vermute 1. Preis und 2. die Hitzeempfindlichkeit der AGM Batterie, soll ja normal nicht im Motorraum ohne Kühlung montiert werden.


    Beim Mercedes E350 zB. wird sie von der Klimaanlage mitgekühlt oder bei anderen befindet sich im Kofferraum.


    Kurze Zwischenfrage, da scheinbar doch noch keiner Erfahrung mit AGM und Clio 4 gemacht hat, läuft die Rekuperation beim Clio 4 nur über die Lichtmaschine oder ist bei dem Bremsen zusätzlich noch ein kleiner Reibung-Generator oder eine Wirbelstrombremse dabei?


    Lg

    Direkt in der Nähe der Batterie gibt es 2x Masseanschlüsse am TCe 75/90 H4B4xx Motor, denke aber die sind eigentlich für das Rausheben oder Abstützen des Motors vorgesehen, da 2x ein Loch zum Einhängen für einen Hacken, dort könnte man aber gut anklemmen.


    Und zudem ist ein kurzes Metallstück am Minus-Kabel direkt vor dem Batterie-Sensor, ev. könnte man dieses auch nutzen?

    Motormasse ist aber sicher die bessere Wahl.


    lg

    Keine Angst ich werde bei meinem ca. 19 Monate jungen Auto nicht die Batterie tauschen.

    Ich hoffe mal das meine 60 Ah FIAMM EFB Batterie noch 3-4 Jahre halten wird, derzeit ist sie noch top fitt ;)


    Mir geht es nur um die Erfahrung anderer Clio 4 Besitzer, die es schon versucht haben und ob sich das mit der AGM Wärmeempfindlichkeit wirklich so stark auswirkt, zudem gehen die AGM Preise in den nächsten Jahren sicher weiter runter, dann könnte es in 3-4 Jahren doch mal Sinn machen. :/


    lg

    Hallo Leute,


    mich würde interessieren ob hier wer schon länger eine AGM (Absorbent Glass Mat) Batterie im Clio 4 verwendet und um einen Erfahrungsbericht bitten.


    Hintergrund der Frage:

    Original werden ja „nur“ EFB (Enhanced Flooded Battery) Batterien im Clio 4 verbaut, obwohl ein Rekuperationssystem (ESM) vorhanden und AGM Batterien lt. den Herstellern eher für die Energierückgewinnung geeignet, da Zyklenfester und schneller aufladbar, nur hat die AGM Technik den großen Nachteil sehr hitzeempfindlich zu sein und sollte darum nicht im Motorraum ohne Kühlung verbaut werden und brauchen eine andere Ladekurve mit max. 14,8 Volt, EFB ca. 14,4 Volt.


    Also hat wer eine AGM Batterie schon länger im Einsatz und Infos zur Haltbarkeit im Clio 4 Motorraum, halten sie länger als die EFBs oder gleich oder sogar kürzer?


    PS: Das es sich preislich auszahlt, müsste die AGM fast doppelt so lange halten wie eine EFB, da ja die AGM Batterien wesentlich teurer sind.


    Danke.


    lg

    Sobald du den Kauf durchführst, egal ob neue Karten / POI / Speedcams oder andere Dinge, läuft das gleich wie im Video ab.

    Also wird dann zuerst auf deinen PC oder Notebook geladen (mit R-Link Toolbox) und dann auf die SD Karte kopiert und ins Auto gesteckt. Und bei ev. Problemen an den MyRenault bzw. R-Link Store Suport wenden nicht an TomTom.


    R-Link Evolution SD-Karte

    R-Link Evolution 2 USB-Stick


    lg

    Danke für die Infos.


    Scheinbar gibt es auch hier verschiede Meinungen, was ich komisch finde das in den Clio 4 (ph1/2) + Clio 5 immer das gleiche steht, und zwar mit Minus Pol an Pol Starthilfe, ich vermute mal das hier einfach die Anleitung seit Clio 1 einfach nur kopiert wird und vermutlich gab es beim Clio 1+2 ev. auch noch Clio 3 keinen Batteriestromsensor und das Knallgas wird durch den Zusatz Anschluss an der Batterie nach unten abgegeben. :/


    Oder die Renault Batteriesensoren sind so robust,
    dass sie Starthilfe aushalten und beim Laden trotzem richtig die Werte aufzeichen. :/

    Das Knallgas wird ja scheibar auch am kleine Schlauch an der Batterie schon länger nach unten abgeleitet.


    PS: Ich würde es auf jedenfall bei Bedarf zuerst mal am Motor-Massepunkt versuchen und nicht am Pol direkt, laden und Starthilfe.
    Und falls es dort nicht klappt dann erst am Minus Pol direkt.


    lg

    Hallo Leute,


    ich habe mal eine Frage zum Aufladen der Autobatterie im Auto und zur Starthilfe im Clio 4 mit dem Batteriestromsensor am Minuspol.


    Wo klemmt man nun den Minuspol vom Ladegerät oder bei einer ev. Starthilfe an, um Beschädigungen zu vermeiden?
    Reicht es ev. am kurzen Metallteil hinter dem Sensor oder doch an Masse am Motorblock?


    Lt. Clio 4 Anleitung direkt am Minuspol, alle Fachreports raten aber komischerweise generell davon ab, beim Laden bekommt der Batteriestromsensor dann falsche Werte für das Energiesystem, bei Starthilfe kann er beschädigt werden oder es könnte sich Knallgas entzünden.


    Kann man der Renault Anleitung zu 100% vertrauen und darf IMMER direkt am Minuspol anschließen, also direkt am Pol über dem Sensor anklemmen?


    lg

    https://www.digikey.de/catalog…pcf7952-and-pcf7953/65790


    7953 soll für keyless Go sein

    der 7952 nicht.


    Eventuell haben die keyless dann tw. auch beide Chips verbaut, keine Ahnung.


    Das wichtigste ist auf jeden Fall dass der Chip zwischen Clio 3 und 4 unterschiedlich ist, ev. bedeutet das eine bessere Funk-Verschlüsselung


    Schade dass hier keiner Zugriff auf die technischen Renault Daten (Unterschiede Funksysteme) hat und das genau beantworten könnte.


    Lg

    Mir würden hier einige Gründe einfallen, z.b. als Ersatzteilspender oder für einen Überfall (als Fluchtfahrzeug, gegen Panzerglas fahren Rammbock, Leute umfahren, Anschläge usw.) oder ein anderes Verbrechen, da benötigt man 0815 Auto nicht einen auffälligen Protzwagen.


    Aber wie schon mehrfach oben geschrieben hier geht es nicht um dem Fahrzeugdiebstahl, sondern um das Aufsperren und ev. Diebstahl von Gegenständen aus dem KFZ. ;)


    Also ich möchte nicht, dass mein Auto ein Fremder auf und zusperren kann, auch wenn ich nichts im Auto lasse, er kann ja ihnen auch viel beschädigen und bei einem nicht abgesperrten Auto (ohne keyless Go System) zahlt die Kasko- Versicherung nicht.


    Lg