Beiträge von gnsbrg

    Vor dem wechsel auf den Topran Riemen lief der Motor rund und sauber?

    Er lief total geschmeidig und leicht.

    Ich gehe eigentlich fest davon aus das ihr den falschen Riemen habt...Falsche Zähne Zahl...,Es gibt. unterschiede mit Klima ..ohne Klima ...Die Spannrolle ist richtig drauf und richtig rum gespannt?

    Der Unterschied bezüglich der Klimaanlage betrifft den Keilrippenriemen. Der Zahnriemen ist der richtige und exakt nach INA-Anleitung verbaut (OT-Stellungen, Markierungen am Riemen, Laufrichtung, Position nach sechs Umdrehungen, Spannvorgang, etc.). Das macht mir ja auch das Kopfzerbrechen.

    Ich glaube langsam sollte mal jemand drauf schauen.


    Wie viel mehr verbraucht er denn?


    Es kann auch sein das ein zweiter fehler gekommen ist. Irgend was anderes was mit dem Zahnriemen gar nichts zu tun hat. Nicht das du dich dumm und dämlich beim Zahnriemen suchst.

    1-2 l mehr im Schnitt auf den gleichen wöchentlichen Autobahnstrecken. Das Gefühl habe ich langsam auch, dass es etwas anderes ist.

    Hier mal ein Update zu der Geschichte:


    INA-Zahnriemen- und INA-Keilriemenset sind nun verbaut und exakt nach Anleitung mit Drehmomenten eingestellt. Der Motor ist nun auch schon ca. 500 km "eingelaufen". Das Resonanzvibrieren ist weg. Er läuft jedoch immer noch rau und verbraucht mehr als vorher.


    Die Riemenscheibe an der Kurbelwelle zieht mein Kollege mit dem Schlagschrauber an. Das Zahnriemenritzel dahinter hat ja einen Kegelsitz mit Nase. Kann sich da eventuell trotzdem etwas verstellt haben?


    Ich habe auch schon den Öleinfüllstutzen auf Falschluft geprüft. Bei offenem Deckel stösst der Motor signifikant Luft aus. Wie beurteilt ihr das?

    Danke für eure Rückmeldungen!


    Das Wichtigste vorweg: ich habe ein Set von INA inkl. Wasserpumpe bestellt. Dazu auch noch einen Keilriemensatz von ihnen. Wir bauen die Teile am Samstag ein.


    Der topran-Riemen hat die korrekte Zähnezahl, jedoch keinerlei Markierungen. Überhitzen tut der Motor nicht. Die Spannungsanzeige der topran-Rolle war vor dem erneuten Ausbau komplett ausserhalb der Sollposition. Wie gesagt, ist jetzt wieder die Original-INA-Rolle drin. Dass die jetzt auch nachgegeben hat, kann eigentlich nicht sein.


    Meint ihr mit Steuerzeiten, dass die Zahnposition am Nockenwellenrad nicht stimmt? Hat eine zu geringe Spannung auch einen Einfluss auf die Steuerzeit? Pfeile/OT stimmen eigentlich.


    Ich werde ihn dieses Mal auch zwingen, alles strikt nach Anleitung zu machen. :P

    Hallo zusammen


    Ich habe vor ca. zwei Wochen bei meinem Clio III 1.2 16V zusammen mit einem befreundeten Mechaniker Zahnriemen und Wasserpumpe ersetzt. Seitdem läuft der Motor rauer und es ist ein signifikanter Mehrverbrauch feststellbar. Insbesondere zwischen 1500 und 2500 min-1 nehme ich ein brummendes Vibrieren war. Irgendetwas scheint den Motor stärker zu belasten.


    Die Teile der Marke topran hat er besorgt. Hierbei gab es zwei Komplikationen. Und zwar wurde die Spannrolle von ihm beim ersten Einbau falsch herum gespannt (Uhrzeigersinn). Das haben wir dann umgehend korrigiert. Das Zweite war, dass bei der Wasserpumpe die Gewinde für die mittlere Kunststoffabdeckung gefehlt haben. Gut, die haben wir dann selber geschnitten.


    Inzwischen habe ich wieder die alte Rolle eingebaut (original Renault/INA) in der Hoffnung, das Problem vorübergehend auszumerzen. Tatsächlich war ein paar Tage praktisch alles im grünen Bereich, bis sich nun wieder der alte Zustand eingestellt hat. Ich muss dazu sagen, es ist mein erstes Auto und das erste Reparaturprojekt. Nach meiner Logik muss es jetzt die Wasserpumpe sein.


    Meine Frage an die erfahrenen Schrauber unter euch: kann eine defekte Wasserpumpe (defektes Lager) diese Effekte auslösen? Wenn nicht, was könnte es sonst sein? Verändert wurden nur besagte Teile.


    Ich bin nun davor, alles nochmal komplett gegen ein Set von INA zu tauschen.


    Noch etwas: kann ich mit Hilfe der Fahrgestellnummer den Motor- und den Getriebecode herausfinden?