Beiträge von ClioRSTom

    Hallo,


    letzt war ich in Hockenheim bei den Touris und da gab es ein Problem mit meinem Clio 3 RS Cup Phase 2.

    Es war sehr warm und ich hatte zwei Stints mit jeweils 20min ohne große Unterbrechung direkt hintereinander.

    Auto ca. dreiviertel Runde kaltgefahren und dann nach noch kurzem Weiterlaufenlassen ausgemacht.

    Nach ca. 10-15 min sollte es weiter gehen.

    Auto sprang lange nicht an. Erst nach einigem Orgeln und Gasgeben lief es dann wieder. Ich fuhr ein weiteren 20min Stint und denke alles war ganz normal.

    Danach wieder abgestellt und etwas später nach Hause gefahren.

    Nicht sonderlich schnell auf der AB. Nach kurzer Zeit flackerte die gelb/orange Motorkontrollleuchte ein paar mal beim dezenten Gasgeben.

    Fuhr dann raus und schaute im Handbuch, fuhr dann ohne weitere Probleme nach Hause.

    Heute mal mit Carly-Adapter und Torque den Fehler ausgelesen. P0300, Random/Multiple Cylinder Misfire detected.

    Hab jetzt schon alles mögliche gelesen, aber irgendwie passt nichts so richtig.

    Ich würde gerne den Fehler resetten in der Hoffnung, dass er nicht wieder kommt, weiß aber nicht, ob das mit Torque wirklich geht und ob da wirklich alles angezeigt wird. Nicht, dass ich dadurch weitere Infos, die vielleicht ein Profi auslesen könnte mit gelöscht werden.

    Hat einer eine gute Idee, was in dem geschilderten Zusammenhang das Problem sein könnte?Kann ein Profi da mit besserem Auslesegerät evtl. noch mehr auslesen, oder soll ich einfach mal versuchen zu resetten und hoffen, dass es nicht mehr wieder kommt?

    Heute bin ich ca. 20km, aber sehr human gefahren, da war nichts weiter zu bemerken.

    Was könnte ich noch prüfen mit einfachen Mitteln um irgendetwas auszuschliessen bzw. da weiterzukommen?


    Hoffe mal wieder auf eure Hilfe,


    Gruß Tom

    ich würde sie ja zumindest mal darauf ansprechen. Vielleicht reagiert sie ja gar nicht so negativ wie du meinst.

    Auf jeden Fall mal auch Fotos von deren Macken machen. Im Notfall kannst du immer noch zur Polizei gehen mit den Infos.

    Oder zumindest androhen. Die könntenschon eindeutig nachweisen, ob sie der Kollisionspartner war.

    ann wäre nur zu Beweisen, dass der Schaden nicht von dir sein kann. Aber auch das kann ein Sachverständiger vermutlich machen anhand des Schadensbildes.

    Viel Erfolg.

    Meiner hat auch schon wieder ne Macke an der Stoßstange. Ich könnte da auch jedesmal aus der Haut fahren.

    die Felgen sind doch alle gleich, oder?

    Dann wäre ja logisch, dass es links anders aussieht wie rechts.

    Oder du müsstest jeweils zwei unterschiediche Felgen haben, dann müsste man schauen, dass sie jeweils ander korrekten Stelle sitzen.

    Hab aber noch nie Felgen gesehen, bei denen es soweit ist.

    Bei den Reifen ist das aber oft so. Entweder ist eine Laufrichtung (Pfeil) angegeben, oder es ist die Aussenseite des Reifens bezeichnet (Outside).

    Das sollte auf jeden Fall passen.

    Neuer TÜV für den Kleinen. Ohne Beanstandungen, eher im Gegenteil, Lob erhalten.


    Da könnte ich ihm mal wieder eine Kleinigkeit gönnen.

    Ich denke an die Powerflex Stabilager. Macht das Sinn, oder nur, wenn die alten ausgelutscht sind?

    Im Stand bei kaltem Motor war es jetzt erst einmal. Aber wenn er arg warm ist, dann ist es jetzt praktisch immer.

    Hab den Einrduck vor allem beim runterschalten. Wenn man da Zwischengas gibt, dann klappt es besser.

    Das würde ja fast wieder für Kupplung sprechen, aber ist das dann wirklich so, dass es dabei keine Geräusche gibt?

    Und wie kommt man denn an die Seile ran um da was zu prüfen?

    Auto hat jetzt grad 90tkm.

    Synchronringe sind ja ein bekanntes Problem, aber dann müsste man doch deutliche Geräusche beim Schalten haben, oder verstehe ich das falsch?

    Wenn Kupplung verschlissen wäre, dann müsste sie doch auf jede Fall eher trennen als nicht ganz öffne, oder? Und das könnte ja dann nicht zu dem Problem führen, oder?

    Dass sie nicht ganz trennt könnte ich mir evtl. vorstellen, aber müsste man dann nicht auch deutliche Geräusche beim schalten haben?

    Oder stimmt eine meiner Annahmen nicht?

    Danke euch mal,

    Falsches Öl denke ich eher nicht, da es damit ja ca. 1 Jahr keine Probleme gab. Ist Ravenol VSG 75W90, wurde mir damals speziell für den Einsatz auf dem Ring empfohlen.

    Gestänge habe ich ja vom Feeling her im Verdacht. Was und wie kann man denn da prüfen?

    Und wegen der Kupplung hat auch schon einer gemeint, aber wie liese sich da die Problematik erklären?

    Müsste man da nicht deutliche Geräusche beim Schalten hören?

    Wie könnte man denn die Kupplung prüfen? Kann man da was testen?

    Hallo,


    habe mal wieder ein Problem wo ich nicht weiß wo ich ansetzen soll und auch nichts zu fand bisher.

    Mein Clio 3 RS Cup wird hauptsächlich auf dem Hockenheimring bewegt.

    Lange Zeit hatte ich keine Probleme beim Schalten. Hatte letztes Jahr vorsorglich neues Getriebeöl und diesen "Verbesserer" von Alex reingemacht. Motorlager sind auch alle neu und mit Powerflex.

    Getriebe liess sich eigentlich nie besonders leicht, aber immer etwa gleich und exakt schalten.

    Geräusche hatte ich noch keine.

    Beim letzten Mal auf dem Ring, da waren die Stints 25min anstatt wie sonst 15min.

    Da hatte ich öfters, wenn man ne Weile gefahren war, das Problem, dass man den Gang kaum reinbrachte (jeden). Keine Geräusche, aber nur mit Ruck oder starkem Drücken reinzukriegen.

    Wenn wieder etwas abgekühlt war, alles wie sonst. Beim nächsten Stint dann das Gleiche, wenn richtig warm wurde.

    Jetzt stand das Auto ca. 3 Wochen. Heute wollte ich mal wieder ne Runde fahren, weil es morgen wieder auf den Ring gehen soll.

    Am Anfang hab ich im Stand den Rückwärtsgang gar nicht reingekriegt. Die anderen Gänge dann probiert, liesen sich kaum einlegen. Keine Geräusche. Fühlt sich an, wie wenn das Schaltgestänge in der Kulisse klemmt, oder so ähnlich.

    Hab dann eine Weile rumgedrückt und probiert immer wieder. Irgendwann gings dann wieder immer besser, bis es dann wieder normal war.

    Kennt das jemand und weiß an was das liegen könnte und vor allem, was man testen bzw. probieren kann?


    Danke schon mal,


    Gruß Tom

    ok, bei ganz speziellen Originalteilen hat man heute oft das Problem.

    Die kriegt man vor Ort dann aber auch oft nicht, außer es hat noch zufällig einer am Lager liegen,

    oder baut es aus nem anderen Fahrzeug aus.

    So ist mir das vor kurzem mit dem Passat vom Geschäft gegangen, der den Öldeckel verloren hatte.

    Würde mich mal interesieren, wer da jetzt ohne den Deckel rumfährt ;-)

    Dienstag Bremscheiben für den Clio bestellt. Online. Gestern geliefert direkt vor die Terrassentür, kein Stress damit.

    Und wegen 10% Rabattcode bei Eb.. auch den besten Preis den ich aktuell finden konnte. ;-)

    Und das alles ohne Maske und genau die, wo ich haben wollte.

    Wenn ich mich recht erinnere, galt die Steuerkette bei den Z10/12/14/16XEP Motoren als Fehlkonstruktion und hat häufig nicht mal 80.000km gehalten.

    Wurde wohl überarbeitet, aber war danach immernoch nicht so dolle. Findet sich auch einiges im Netz zu.


    Mein Nachbar hat gerade diese Woche seinen Astra (Z14XEP) deswegen weggeschmissen. Wie der behandelt wurde kann ich aber auch nicht sagen.

    du sprichst vom Corsa? bzw. Opel generell

    Danke schon mal für die rege Beteiligung.

    Scheint wenig gegen einen Clio zu sprechen. Schön.

    Corsa hatten wir für meinen Sohn, da hatten wir leider Probleme mit dem Motor, starker Ölverlust.

    Das hat zwar ja generell nichts zu sagen, aber ist halt ein schlechtes Erlebnis.

    Preislich würde es vermutlich eher ein Clio 3 werden, denke die 4er sind doch wieder merklich teurer.

    Budget sollte maximal bei 4-5000 liegen, eher weniger wenn sinnvoll möglich

    Ich weiß ja nicht wie du fährst, aber ich bin mit dem Ding Langstrecke auf der AB gefahren. Der macht auch seine 180-200.


    Jedes Auto ist gefährlich, wenn der Fahrer es oder die Situation nicht im Griff hat.

    Mit ESP hat der hinten auch Scheiben, auch mit Radlager drin. Ist bei Renault generell so, hab die aber nur alle ca. 100-120tkm aufm "Tauschplan". Beim Clio wie beim Megane.

    ok, ESP wäre glaub schon sinnvoll.

    Wegen dem Lager ist auch nur die Frage, wenn die Scheiben dann nicht mehr so gut wären bei Kauf, dass man da ungefähr weiß, was auf einen zukommt.


    Und für Autobahn denke ich wäre ein 6ter Gang wichtiger als die Leistung, zumindest bei meiner Tochter, ;-)

    Wegen den Bremsen:

    Vorne haben ja alle Scheibenbremsen die einfach selbst zu wechseln sind nehme ich mal an, oder?

    Und hinten, beim RS kann man da ja die Scheibe nur komplett mit Radlager wechseln, was ja relativ teuer ist. Wie sieht das denn bei den normalen aus?


    Und gibt es da eine gute Übersicht, welche Modelle mit welchen Motoren es da gab?