Beiträge von Jimmy

    Wagen läuft wieder.

    Es war das Motorsteuergerät! - hatte es von Anfang an in Verdacht.


    Vielen Dank für die Unterstützung.

    Vorallem dem Elektrotechniker Sebisgrube, der lieber rum motzt als Moderator und mich "blöde" anmacht wegen den Übergangswiderständen, die ja wie man sieht in Ordnung waren.


    Echt traurig was aus dem Forum geworden ist.

    UPDATE:


    Habe auf der Unterseite der Halterung des Kraftstoffpumpenrelais die Kabel unter die Lupe genommen. Alle OK, optisch.


    4 Kabel sind dort. Farben hab ich mir jetzt nicht gemerkt, es geht jetzt um das dickere Rote.

    Das Relais schaltet vom roten auf die beiden Lila Kabel.
    Nun habe ich nun von der Batterie ein Pluskabel an das dickere rote Kabel geklemmt.


    Siehe da, die Kraftstoffpumpe läuft nun beim einschalten der Zündung wie gewohnt kurz an.

    Auch Zündfunken werden gerneriert, nach meinem Geschmack etwas zu schwach.

    Nach paar Startversuchen springt er für eine knappe Sekunde an, geht aber sofort aus. Dabei sperrt es den Anlasser.


    Habe dann die Kontakte aller Sicherungen und Relais im Motorraum mit bisschen Kontaktspray benetzt.

    Keine Veränderung.


    Das seltsame: Es kommt immer mal vor das er für die besagte knappe Sekunde anspringt.


    Zündkerzen sind jetzt vorsorglich erneuert, nach einigen Startversuchen sind diese dann etwas feucht.

    Er spritzt ein.


    Woran kann es liegen das der Funke zu schwach ist?

    Was ist dein Problem? Hast du vergessen irgendwelche Tabletten zu nehmen?

    Du gehst hier ab wie ein Zäpfchen... Solch Ton und das als Moderator...

    Ich seh mal darüber hinweg.


    Ich weiß was Übergangswiderstände sind.


    Hauptverteiler? Wo soll der sitzen?

    sebisgrube Klar... Ich vergess mal mein Gutmann Auslesegerät für schlappe 5000€.

    Ließt du meine Beiträge auch oder überfliegst du diese nur???


    Ich habe bereits erwähnt(!!!) das 12V anliegen an der Pumpe, diese sich jedoch stark abschwächen sobald die Pumpe angeklemmt ist.

    Habe mittlerweile auch die Masse zur Pumpe zusätzlich direkt auf die Karosse gelegt.

    Es ist die Plusleitung die nicht genug Stromstärke durchbringt.


    Optisch sind alle Stecker und Verbindungen sauber, keine Korrosionen und auch keine abgefaulten Kabel.



    Der_Roman

    Wie Relais geschalten werden weiß ich.

    Man hat einen Steuerkreis und einen (oder zwei) Arbeitskreis(e).


    Der Steuerkreis am Clio ist ok, denn das Relais schaltet ja.

    Mich interessiert nun der Arbeitskreis.

    Schaltet das nur durch oder liegen das 12V an?

    Das die 12V für Zündspule und Pumpe ist, konnte ich mir mittlerweile denken, durch meine Versuche...


    Ich habe zum Testen einen weiteren Clio hier.

    Habe das Kraftstoffpumpenrelais aus dem (funktionierenden) Clio gezogen.

    Selbe Symptome! Steck ich es rein, geht dort wieder alles.

    Dann aus meinem Clio das Kraftstoffpumpenrelais gezogen und das aus dem funktionierenden Clio gesteckt.

    Nichts... Kein surren der Pumpe und kein Funke.


    Was genau MUSS denn da durchgeschalten werden? Was ist da jetzt genau defekt?

    Habe ein Gutmann Mega Macs 56, warum sollte dieses Gerät ungeeignet sein?


    Ominös? Ich kann nur das wiedergeben was mal gelesen habe...

    Zu Anfangs kams mir so vor, denn als ich gegen Masse gemessen hatte, waren 12V auf der Plusleitung der Benzinpumpe.

    Die Masseleitung selbst war wie Tot. Das ist jetzt nicht mehr so.

    Weiß nicht warum du dich darüber lustig machst, ich versuche ein Problem zu lösen...

    Den OT-Geber habe ich noch nicht gecheckt.

    Warum auch? Hat er was damit zu tun das der Strom unter Last an der Benzinpumpe zusammen bricht?


    Der Wagen steht nicht bei Renault, der Wagen steht bei mir in meiner Hobby Werkstatt.


    Die Lampe der WFS leuchtet nach einschalten der Zündung dauerhaft. Kein Blinken! Nach vielleicht 10Sek erlischt diese dann...

    Klemm ich die Ringantenne am Zündschloss ab ODER entferne den elektronischen Teil des Schlüssels so blinkt die WFS-Lampe ganz schnell.

    Ergo: Ringantenne ließt den Schlüssel erfolgreich aus, leitet es weiter ans Steuergerät und das wiederum lässt die Lampe im Tacho leuchten.

    Also folgendes habe ich jetzt gemacht:


    Benzinpumpe per Starterpack saft drauf, Pumpe läuft.

    Am Stecker der Pumpe kommen nun, warum auch immer jetzt 12V an, sobald ich die Zündung einschalte, aber nicht dauerhaft, ist ja logisch.

    Klemm ich die Pumpe an, so fällt die Spannung sofort ab auf Null.

    Habe ein Pluskabel von der Batterie direkt an die Benzinpumpe geklemmt, dann läuft sie, also scheint kein Massefehler vorzuliegen.


    Dann habe ich die Zündspule gemessen. Masse vom Motorblock/Batterie gegen die drei Kabel (einzeln) an der Spule.

    Egal ob Zündung an oder aus oder angeschalten, nirgendswo Strom. Ergo: kein Funke!

    3 Kabel: 1x Weiß; 1x Grün; 1x Lila

    Weiß jemand da die Kabelbelegung?


    Habe dann mal ein Pluskabel von der Batterie auf das weiße Kabel an der Zündspule gegeben.

    Plötzlich läuft die Pumpe und Funken werden generiert beim Startversuch. Beim Versuch bleibt es, er spring TROTZ das Funken kommen, nicht an.

    Auch wenn ich das Pluskabel an Lila oder Grün klemm, werden auch funken generiert und auch da läuft die Benzinpumpe an.

    Hilft das jemanden von Euch weiter? - Ich bin jetzt Ratlos.


    Achja: habe die Zündspule vorsorglich noch gegen eine 100% funktionstüchtige getauscht.

    Der Hobel springt ums verrecken nicht an.


    Fehlerauslese: Null Fehler! Oder er legt momentan keine mehr ab.

    Also Nein. Gut...

    Es liegt also nun ein Massefehler vor.

    Aber warum kommt kein Funke?


    Hab den halben Tag rum gelesen...
    Der Kangoo ist ja ähnlich dem Clio. Bei manchen war es das Motorsteuergerät - zumindest das kein Funke kam.

    Aber das beides gleichzeitig abscheißt... Mann...


    Sonst noch ein Tipp??

    Guten Abend und Willkommen hier im Forum... :)


    Auf blauen Dunst einfach alle Relais zu tauschen (vor allem gegen gebrauchte), finde ich immer kontraproduktiv, da man sich da unnötig Murks ins Haus holen kann.


    Hast Du mal am Pumpenrelais gemessen, ob es wirklich durch schaltet? Wenn Relais mechanisch und hörbar arbeiten, bedeutet dies ja nicht, dass dass die Kontakte ok sind.

    Danke für deine Antwort. :)


    Wer bitte hat von gebrauchten Relais gesprochen? - niemand.

    Die Relais sind ALLE gegen NEU getauscht und nun auch ALLE auf Funktion geprüft.


    Benzinpumpe immernoch ohne Funktion und immernoch kein Zündfunke.

    Benzinpumpe funktioniert wenn ich Strom drauf gebe - Funktion wäre also gegeben.

    Hallo,

    ich habe ein kleines Problem.


    Ich fuhr mit meinem Clio (1,2L 8V Bj. 2003) und plötzlich ging er während der Fahrt aus.

    Ich dachte erst an den Zahnriemen, doch der ist erst 2 Jahre alt und nicht gerissen.

    Nach paar Startversuchen gab ich auf, ließ mich in meine (Hobby)Werkstatt schleppen.

    Ich stellte fest das kein Zündfunke mehr kommt und das die Benzinpumpe auch nicht mehr reagiert.


    Folgendes habe ich bereits gecheckt:

    Alle Sicherungen und auch die im Motorraum.

    Alle Relais im Motorraum vorsorglich getauscht.

    Die Relais der Zentralelektronikplatine - alle ok.

    Crashschalter - hat er keinen.

    Alle Massepunkte.


    Die Benzinpumpe bekommt beim einschalten der Zündung keine Masse.

    Wenn ich aber gegen einen Masse Punkt halte, dann liegen da 12V an. Also das Massekabel an der Benzinpumpe ist tot.

    Des Weiteren kommt kein Zündfunke mehr.

    Beim Auslesen erhielt ich den Fehler "Kraftstoffpumpenrelais" DF061 und DF062.

    Auch erhielt ich einen Fehler "Transponderring" - bereits getauscht, Fehler weg.

    Die WFS-Lampe blinkt nicht beim einschalten der Zündung, die bleibt, wie immer, dauerhaft an.


    Kraftstoffpumpenrelais sitzen ja im Motorraum, soweit ich weiß, diese arbeiten beim Einschalten der Zündung.


    Nun bin ich Ratlos.

    Kann mir bitte jemand noch einen Tipp geben?