Beiträge von Christoph

    Jetzt könnte man bei herrlichstem Sonnenschein eigentlich wunderbar in den Garten, aber nein: im Nachbarort (4 km weg) brennt ne kunststoffverarbeitende Fabrik, und der kräftige Ostwind bläst alles zu uns rüber. Widerlicher Gestank und auch mit Sicherheit nicht gesund... :cursing::thumbdown:

    Hehe, sehe das ganz pragmatisch. Hab die letzten Tage schon Sockelleisten in zwei Räumen gemacht, und widme mich ab morgen dem Garten. :) Ausserdem wartet im Keller zur Entspannung schon ein Lego (Creator Expert) Häuschen auf den Aufbau... ;)


    Aber erklär' mal den Kindern, dass sie seit heute nicht mehr auf den Spielplatz dürfen... :rolleyes:

    Weiss nicht, ob ich mich angesichts der aktuellen Lage wirklich freuen kann, aber dank Homeoffice jeden Arbeitstag 12 € Sprit, und 2h Fahrzeit in Summe gespart... :)

    Seenlandschaft (5 Liter mindestens) im C3 Fussraum (Fahrerseite vorne und hinten) trockenlegen, und Wasserzugang abstellen lassen in der Werkstatt meines Vertrauens. Mittleren dreistelligen Betrag gelöhnt. Hurra! :thumbdown:


    Nein, es waren nicht (klassisch) zugesetzte Wasserabläufe unter der Windschutzscheibe, sondern 5 cm fehlende bzw. zuwenig Karosseriedichtmasse zwischen zwei Blechen unterhalb der Scheibe... X(:rolleyes:

    Ich kotz im Strahl... <X:cursing::thumbdown: Schon wieder Wasser an gleicher Stelle,

    Seenlandschaft (5 Liter mindestens) im C3 Fussraum (Fahrerseite vorne und hinten) trockenlegen, und Wasserzugang abstellen lassen in der Werkstatt meines Vertrauens. Mittleren dreistelligen Betrag gelöhnt. Hurra! :thumbdown:


    Nein, es waren nicht (klassisch) zugesetzte Wasserabläufe unter der Windschutzscheibe, sondern 5 cm fehlende bzw. zuwenig Karosseriedichtmasse zwischen zwei Blechen unterhalb der Scheibe... X(:rolleyes:

    Weil ich Honk mal wieder keine Geduld hatte, heute Mittag ohne IST-Zustand zu checken, falsche Batterie für den C5 bestellt - konventionelle, statt EF(B). Super, also dann Annahme verweigern oder retour schicken... :cursing::thumbdown:

    3-fach Geburtstag in der Familie am Samstag, und anschliessenden Kindergeburtstag heute ohne Theater und Nervenzusammenbruch überstanden! Ick freu mir wie Bolle! :P :thumbup::D

    Das Hydractiv-Fahrwerk mit Wankausgleich aus dem Xantia Activa wiedereingeführt...


    Zitat aus Wikipedia:


    "Der Xantia Activa war das (technische) Topmodell der Xantia-Baureihe von Citroën. Die Vorstellung war Ende 1994, gebaut wurden zwischen Frühjahr 1995 und Herbst 2001 etwas mehr als 18.000 Stück.

    Neben Hydractive II hatte der Activa noch die sogenannte Aktive Fahrwerksstabilisierung (AFS), im französischen SC.CAR = Systeme Citroën de Contrôle Actif du Roulis, welches der erste serienmäßig angebotene aktive Querstabilisator im Automobilbau war, und zuerst 1988 im Citroën-Activa-Konzeptfahrzeug gezeigt wurde. Mit diesem System wird die Seitenneigung durch mechanische Regelung mit Hydraulikzylindern, die auf die Querstabilisatorstangen einwirken, auf ein Minimum (−0,2° bis 1°) reduziert. Diese Technik ermöglicht (laut Werksangabe) bei optimal griffiger Fahrbahn Querbeschleunigungen von bis zu 1,2 g und bietet dabei trotzdem noch einen überdurchschnittlich hohen Federungskomfort und damit sichere Straßenlage. Gegenüber den Standardmodellen hat der Activa Sitze mit verstärkten Seitenwangen, welche zudem bei der ersten Serie (X1) nach innen bzw. außen verstellbar sind, womit der Sitz an die Rückenbreite des Fahrers angepasst werden kann. Dadurch ist mehr Seitenhalt gewährleistet. Bei elektrisch verstellbaren Sitzen ist auch die Verstellung der Seitenwangen elektrisch. Abgesehen davon gab es ein spezielles Stoffmuster nur für den Activa und serienmäßig Venise-Alufelgen, die bei anderen Xantia-Ausführungen optional bestellbar waren.

    Funktionsweise von AFS/SC.CAR: Beide (relativ dicke) Querstabilisatoren (vorne 28 mm, hinten 25 mm Durchmesser) sind diagonal gegenüberliegend (vorne-links und hinten-rechts) über einen Differential-Hydraulikzylinder mit den Radlenkern verbunden.

    Diese Zylinder sind an ein Reglerventil angeschlossen, welches von den vorderen Querlenkern mittels Schubstangen über eine Feder-Hebel-Mechanik direkt betätigt wird. Auftretendes Rollmoment (Seitenneigung) wirkt auf die Querlenker entgegengesetzt – ein Rad federt ein, das andere federt aus. Dadurch wird das Reglerventil – der Neigungskorrektor – durch die Schubstangen in eine Richtung hin aus seiner Ruhelage (Geradeausstellung) gezogen/geschoben, wodurch es einen dem Rollmoment proportionalen Druck in den Hydraulikzylindern einstellt.

    Die Hydraulikzylinder verändern dadurch ihre Länge und wirken so der Verspannung des Querstabilisator entgegen. Sie „drücken“ die Karosserie über die Querstabilisatorstangen gegen das einwirkende Rollmoment wieder in die Horizontale, womit Kurvenfahren bis zu 0,6g Querbeschleunigung mit −0,2 bis 0,5° Seitenneigung ermöglicht wird. Ab 0,6g Querbeschleunigung kommen die Stellzylinder an ihren Anschlag, ab hier neigt sich der Xantia Activa bis zum Erreichen des Kurvengrenzbereiches bis zu 1° in die Kurve, was dem Wert eines guten Sportwagens mit entsprechend straffer Abstimmung entspricht.

    Da dieser aktive Rollstabilisator unabhängig vom Hydractive-II-Fahrwerk arbeitet, bleibt dessen Federweg auch bei extremer Kurvenfahrt fast ganz erhalten und sorgt so für eine deutlich bessere Straßenlage in diesen Situationen als konventionelle Radaufhängungen. Bei Geradeausfahrt wird über das Steuergerät der Hydractive-Federung zudem ein Magnetventil betätigt, das eine zusätzliche Federkugel in den hydraulischen Regelkreis der Stellzylinder schaltet. Dadurch wird zum einen die Steifigkeit der hart abgestimmten Stabilisatorstangen „virtuell“ durch die Gasfüllung der Federkugel abgemildert, um Kopierbewegungen zu reduzieren und so den Komfort zu erhöhen. Zudem wirkt sie durch ihre Speicherwirkung dämpfend auf den Regelkreis, damit bei Geradeausfahrt keine unerwünschten Regelschwingungen durch federungsbedingte kurzzeitige Betätigung des Neigungskorrektors auftreten.

    Es gab den Xantia Activa mit folgenden Motoren (nicht in jedem Land verfügbar):

    • Benziner: 2,0i 16V (132 PS), 2,0i 16V (150 PS), 2,0i TCT (147 PS) und 3,0i V6 (190 PS).
    • Diesel: 2,1 Turbo D12 (109 PS) und 2,0 HDi (109 PS).

    Ein Activa ist am serienmäßigen Heckspoiler, den Venise-Leichtmetallfelgen, den in Wagenfarbe lackierten Stoßfängern (bei Modellen erster Serie), dem schwarzen Wagenhimmel (je nach Baujahr), speziellen Vordersitzen mit ausgeprägteren Seitenwangen und dem Activa-Logo anstatt der Hubraumangabe an den Türen zu erkennen.

    Das schwedische Fachmagazin Teknikens Värld hatte 1999 den Xantia Activa in der V6-Version getestet und ihn im Handling beim standardisierten Ausweichtest, dem Elchtest, im Ergebnis klar favorisiert. Er hält bis dato (Stand Oktober 2015) den ersten Platz auf der Rangliste aller Elchtests der vergangenen Jahre noch vor Porsche 996/997 und Audi R8."

    Ich scheine ein Felgen-Trüffelschwein zu sein. Heute zufällig über Citroën Original Alufelgen für unseren C3 gestoßen. Eine zwar etwas vermackt, aber bei 70€ für den kompletten Satz, da fahr ich auch gerne 260 km einfach am Samstag... *feier*

    Unnötig zu erwähnen, dass ich dann 3 Dörfer weiter dann noch günstig passende Sommerreifen mit knapp 7mm Profil gefunden und eben abgeholt habe. ;)

    Eben für sagenhafte 50 (in Worten fünf-null ) Euro einen Satz Brock RC-15 in 17" für unseren C5 in der Vorderpfalz abgeholt (eBay Kleinanzeigen). Nicht etwa zerkratzt und vermackt - nein - makellos. Nur verdreckt von 5 Jahren Garagenlagerung (und vorher nicht saubermachen ;) ). Der gute Mann wollte einfach nur endlich mehr Platz in der Garage... :1f602::P:thumbup:


    Bei dem Preis denke ich glatt über eine Pulverung oder Lackierung in anthrazit nach - lecker Winterfelgen für nächste Saison. 8)

    Prinzipiell könnte ich den Clio B 1,5 dCI also eigentlich klar weiterempfehlen, aber da diese Autos jetzt alle schon mindestens 15 Jahre alt sind ist das glaube ich immer ein echtes Glücksspiel. Wenn man selbst schrauben kann, dann kann sich das vermutlich lohnen, aber sonst kann so ein Auto schnell zum Groschengrab werden.

    Das unterschreibe ich sofort! Hatte weder Zeit noch Händchen fürs Selbstschrauben, und bis deshalb die ganzen 16 Jahre der relativ teuren Renault-Werkstatt treu geblieben.

    90 km einfach, oder gesamt pro Tag?


    Hatte bei 75 km einfach 5x die Woche bei 80% BAB (Richtgeschwindigkeit meistens ) und 20% Landstrasse zwischen 4,5 und 5 l Durchschnittsverbrauch. War dabei eher zügig (Landstrasse) unterwegs, und wäre bei deinem Tempo wohl eher Richtung 4 l oder weniger unterwegs gewesen. Ergo realistische Reichweite immer >900 km.

    Injektoren hatte ich interessanterweise bis 260 tkm nicht, dafür hats mir 2x den Turbo zerlegt (bzw. einmal auf Verdacht getauscht wegen Wellenspiel, einmal wirklich hinüber). Beide Male jeweils rund 1200 € mit Einbau (hauptsächlich Arbeitskosten) in Renault-Werkstatt.

    Ansonsten nur die Clio spezifischen Problemchen: Radlager immer mal wieder, linke untere Seitenwange Fahrersitz, Scheibenwischermotor, Lüftungswiderstand 2x in den 16 Jahren, einmal Gebläsemotor auf Verdacht (günstig).


    Todesstoss war dann gänzlich unerwartet ein Getriebedefekt (5. Gang Zahnrad glatt und Welle beschädigt). Hätte ich dann vllt. auch noch machen lassen, aber nach den beiden Turbos und (eigentlich) einem wirtschaftlichen Totalschaden nach Auffahrunfall (Transporter ins Clio-Heck) verlierst Du die Lust, zumal wir eh 2 Diesel hatten, was vom Fahrprofil unsinnig war.

    Zwar gestern leider wieder Sebisgrube verpasst (teiletechnisch ;) ) :( , dafür aber dank einer relativ spontanen Aktion eines guten Freundes seit 17 Uhr gestern "regulär" Strom (Steckdosen und Torantrieb) und Licht in der Garage. Nach einem halben Jahr endlich kein Provisorium mit Verlängerungskabel und Kabeltrommel mehr! :):thumbup:8)

    Wer brauch schon Emulatoren... Pah! :P Vorhin mal 2 meiner ollen Kisten wieder bisschen flottgemacht. :D




    Man beachte die Defrag bzw. Scandisk-Anzeige... *lol*



    Windows 98 SE - das waren noch Zeiten... ;)



    Bissl neuerer schon (ganz oben war Pentium 100)...