Beiträge von Clio RS-L 63

    Ich habe bei meinem dci EBC TurboGroove mit GreenStuff Belägen verbaut und kann diese Kombination nur weiterempfehlen.
    Ansonsten gibt's für den Clio mit Gutachten nicht allzu viele Möglichkeiten. Ich meine Brembo hat gelochte bzw. geschlitzte im Angebot. Tarox soweit ich mich erinnern kann ohne Gutachten.


    Die Zimmermannscheiben lassen wir jetzt mal außen vor :rolleyes:

    Vergesst mal nicht den praktischen Aspekt an der Sache mit den 2 zusätzlichen Türen. Kein Austragen mehr der Rücksitzbank beim Einbau von Schalensitzen vorne :D Und schwärmen wir nicht alle insgeheim von gti-typische Selbstmördertüren hinten?!


    Ansonsten kann ich dem neuen Clio auch nicht viel abgewinnen - aber was nicht ist, kann ja vllt. noch werden.

    ...was haben denn die Kotflügel mit den 16" Felgen zu tun? Die Felgen haben eine ABE für den Clio. Da die Größe aber in seinem Fall nicht im Fahrzeugschein stehen, müssen sie eben wie alle anderen Nachrüstfelgen eingetragen werden.


    Somit wird also auch überprüft, ob die Reifenfläche genügend abgedeckt ist, oder eben nicht.
    Wie hätte ich denn sonst meine RS-Felgen eingetragen bekommen ohne RS-Kotflügel?!


    Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege. Aber ich halte den ganzen Eintragungs- und Tüvwirrwarr hier für etwas überzogen! 8|

    Also mir gefällt das Ding net sonderlich. Sieht zwar aus wie der originale Cupspoiler, jedoch finde ich den fürs normale Nicht-RS Heck viel zu breit geraten.


    Aber Geschmäcker sind verschieden - ich war auch mal kurz davor den zu bestellen und zu verbauen...

    Naja, es kommt halt immer auf die Preisspanne der nachzurüstenden Teile an.
    Werden Frontschürze, Grills, Frontlippe, Unterbodenfahrschutz, Kotis mit den passenden Radhausinnenschalen, sowie die RS-Schweller beim Renault Händler bezogen werden die "paar Teile" alleine schon weit über 2.000 Euronen liegen.


    Vergiss dann mal die ganzen Anpassarbeiten nicht, und vor allem die Lackierung!


    Bei mir ist der Umbau immer noch in Planung, nur der Ausführungstermin steht derzeit in den Sternen... ;)


    P.S. Die Felgengeschichte ist nicht "der große Akt", auch wenns extrem aufwändig ist. Dennoch sollte man die Spurbreiten eines RS mit den eines normalo Clios vergleichen. Habe jetzt mit den 16" Kotflügel bereits 2x15mm pro Rad drunter um auf eine effektive ET von 38 zu kommen. Vorne sind immer noch ca. 10mm Luft an Verbreiterung möglich. Bedenkt man dann noch die wesentlich breiteren RS-Kotis wird man irgendwo bei ET 10, eher noch drunter. Was das bedeutet brauch ich wohl nicht mehr zu erklären :rolleyes:

    Ich hatte überall die Mtec SuperWhite verbaut. Ausleuchtung war kein Trockenheit ok, bei Nässe leider schlechter als die orginalen Birnchen. Allerdings war die längste Standzeit der Abblendlicht-Birnen bei ca. 4 Monaten, alle anderen sind teilweise nach 3 Wochen bereits ausgefallen.
    Die übrigen Birnen (Fernlicht, Kurvenlicht, Nebelscheinwerfer) hab ich seit 2 Jahren mittlerweile verbaut.


    Farblich nen Zacken weißer, bzw. etwas bläulicher (wohl Ansichtssache) sind die Xenonlook-Birnen (dürfte ein schweizer Hersteller sein).

    Also wer beim Clio C mittels Gewindefahrwerk im legalen Verstellbereich annähernd tief runterkommen will, muss zwangsläufig zum H&R greifen. Das Gutachten von KW kannst knicken, damit kommt man nur minimal tiefer als mit den 45er HR-Federn.


    Wobei das HR-Gewinde vom legalen Verstellbereich auch nicht rosig aussieht. Beim Bilstein meine ich, lagen die Werte ähnlich der 30er Federn - wenn das nicht der Fehler im Gutachten war...

    Naja, was würde auch ein Gutachten für die Rückleuchten helfen - deswegen könnten sie ja dennoch nachlasiert sein.
    Ich denke du hast zwei Beamte getroffen, die ein wenig Zeit mitgebracht hatten für dich.


    Dass mit dem Ausbau der RL finde ich unverschämt - aber sie tun schließlich auch nur ihre Arbeit.
    Aber schön, dass du ihnen gezeigt hast, dass Clio-Tuning auch legal betrieben werden kann und man dennoch auffällt :thumbsup: